Menu
Menü

In aller Kürze: Die Spiel- und Lernstube

Öffnungszeiten im Kindergartenbereich:
• Ganztagesplatz 07.30 Uhr bis 16.30 Uhr
• Teilzeitplatz 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Öffnungszeiten im Hortbereich:
• Mo bis Fr 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Einzugsgebiet:
Siedlung „In den Kappesgärten“, „Am Stadion“, „Dresdner Str.“ und „Triftweg“ städt. Wohnungen im Bereich des Bahndammes sowie in Absprache mit dem Jugendamt in Einzelfällen auch darüber hinaus.

Platzangebot:
Unsere Einrichtung verfügt über insgesamt 55 Plätze. Diese sind derzeit aufgeteilt in:
• 25 Kindergartenplätze
• 30 Hortplätze

Voraussetzungen für einen Ganztages-, Hort- oder Krippenplatz:
• Verfügbarkeit
• Pädagogische Notwendigkeit
• Absprache mit dem Jugendamt

Schließungszeiten:
Die Spiel- und Lernstube ist geschlossen:
• Drei Wochen in den Sommerferien (letzten drei der Schulferien RLP)
• Zwischen Weihnachten und Neujahr
• Fastnachtdienstnachmittag
• Ferienwoche nach Ostern
• An Brückentagen

Unsere wichtigsten Zielvorstellungen sind:
Wir sehen es als unseren Erziehungs- und Bildungsauftrag, die Kinder darin zu unterstützen, Fähigkeiten zu entwickeln,
• die sie im täglichen Leben brauchen,
• mit denen sie Erlebtes verarbeiten können,
• mit denen sie selbstständiger werden,
• mit denen sie tolerant anderen gegenüber werden,
• die sie im Zusammenleben mit anderen Menschen brauchen.
Es gilt zudem die Kinder in ihrer natürlichen Neugierde und ihrem Lernverhalten ganzheitlich zu fördern.
Weiterhin ist es uns wichtig, Kinder unterschiedliche soziale Verhaltensweisen, Situationen und Probleme bewusst erleben zu lassen und jedem einzelnen Kind die Möglichkeit zu geben, seine eigene soziale Rolle innerhalb der Gruppe zu erfahren. Hierbei soll ein partnerschaftliches, gleichberechtigtes und gewaltfreies Miteinander erlernt werden.

Unser Ansatz:
Wir arbeiten nach dem Situationsansatz. Hier werden alltägliche Situationen und Themen aufgegriffen und mit den Kindern spielerisch bearbeitet. Der Alltag in unserer Einrichtung ist so gestaltet, dass die Kinder die Möglichkeit haben, ihre kindliche Neugierde zu befriedigen, indem sie z. B. experimentieren können und die Einrichtung als Lernfeld erfahren. Wichtig ist dabei, dass unsere pädagogischen Fachkräfte die Lernmotivation der Kinder aufgreifen, unterstützen und die Themen gemeinsam mit den Kindern ermitteln.

hier geht's zurück zur Hauptseite der Spiel-und Lernstube.