Menu
Menü

Ausschreibung Rustengut

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

a) Stadt Bad Dürkheim, Mannheimer Straße 24, 67098 Bad Dürkheim, T.: 06322/ 935240, F.: 06322/ 935246, E-Mail: stadtbauamt@bad-duerkheim.de

b) Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

c) – entfällt –

d) Wohngebiet „“Im Rustengut“ in der Stadt Bad Dürkheim

e) 67098 Bad Dürkheim

f) Straßenbauarbeiten, Kanalbauarbeiten, Erdarbeiten für Gas-, Wasser-, Stromversorgung im Teilgebiet 1 des Wohngebietes „Im Rustengut“

            Straßenbauarbeiten:

            rd. 2.450 m²      Teerhaltiger Straßenaufbruch

            rd. 650 t            Entsorgung teerhaltiger Straßenaufbruch gefährl. Abfall, AVV 170301*

            rd. 300 m²         Bitumenhaltiger Aufbruch

            rd. 1.100 m       Betonborde und Rinnen aufbrechen

            rd. 1.400 m²      Befestigung aus Betonplatten und Betonpflaster aufbrechen

            rd. 420 m³         Aushub für Verkehrsflächen (PAK, Z2) einschl. Entsorgung

            rd. 500 m³         Aushub für Verkehrsflächen Z1.2 und Z2 (Arsen) einschl. Entsorgung

            rd. 100 m³         Aushub für Verkehrsflächen < Z2 (Phenole) einschl. Entsorgung

            rd. 1.900 m²      Betonpflaster System 16/Braunmix im Dialogverband für Fahrbahnflächen

            rd. 1.600 m²      Betonpflaster System 16/Braunmix im Läuferverband für Gehwege Parkflächen

            rd. 350 m²         Dränfugenpflaster 20/20 cm, Anthrazit, für Parkflächen

            rd. 700 m          Rinnen aus Betonformsteinen B 30 bzw. 50 cm

            rd. 550 m          Betonborde TB 10/30

            rd. 85 m            Stützwand aus Fertigteilmauerscheiben (H 80 - 130 cm) mit Geländer

 

            Kanalbauarbeiten:

            rd. 650 m³         Erdaushub Z0

            rd. 2.200 m³      Erdaushub Z1.2 + Z2 (Arsen)

            rd. 2.500 m³      Füllboden, Rohrleitungsumhüllung

            rd. 4.800 m²      Rohrgraben Verbau

            rd. 360 m          Schmutzwasserkanal GGG DN 250

            rd. 460 m          Regenwasserkanal PP DN 300/400

            26 St                Revisionsschächte DN 1000/1200, Tiefe 2 - 3,20 m

            2 St                  Fertigteil-Spülschächte

            58 St                Hausanschlüsse RW + SW

            einschl. Erdaushub, Sandumhüllung und Wiederverfüllung, Rückbau vorh. Leitungen und Schächte

 

            Erdarbeiten Gas-/Wasser-/Stromversorgung:

            rd. 700 m³         Aushub für Hauptgräben und Hausanschlüsse

            rd. 130 m³         Aushub für Notversorgungsleitungen

            rd. 500 m³         Aushub für Montagegraben

            rd. 560 m³         Sandumhüllung

            rd. 80 St           Straßenkappen einbauen

            sowie diverse Nebenarbeiten

g) – entfällt –

h) Keine Aufteilung in Lose

i) Baubeginn 14.01.2019, Fertigstellung 27.11.2020

j) Nebenangebote und Änderungsvorschläge sind zugelassen  

k) Anforderung der Ausschreibungsunterlagen: Stadtverwaltung Bad Dürkheim, Mannheimer Str. 24, 67098 Bad Dürkheim, T.: 06322/935230, F.: 06233/935246, E-Mail: stadtbauamt@bad-duerkheim.de

l) Abgabe der Unterlagen gegen Überweisung von 30,00 € auf das Konto DE52 5465 1240 0000 0000 59 mit Angabe der Maßnahme. Der Betrag wird nicht zurückerstattet. Versand der Unterlagen ab 16.10.2018

m) – entfällt –

n) Einreichungsfrist: 06.11.2018, 10:00 Uhr

o) Stadtverwaltung Bad Dürkheim, Mannheimer Straße 24, Zimmer 206, 67098 Bad Dürkheim

p) Deutsch

q) Submissionstermin: 06.11.2018, 10:00 Uhr, Stadtverwaltung Bad Dürkheim, Mannheimer Straße 24, Zimmer 206, 67098 Bad Dürkheim, Bieter und deren Bevollmächtigte

r) VOB/B, ZVB

s) Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

t) Mit dem Angebot sind vorzulegen Nachweise gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 2 Buchst. a) bis d) VOB/A; dem steht ein Nachweis einer für den Auftraggeber direkt abrufbaren Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) gleich. Spätere Anforderung wird vorbehalten für Nachweise gem. § 6 Abs. 3 Nr. 2 Buchst. e) bis i) und Nr. 3. Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) erbracht werden.
Nachweis RAL-GZ 961 „AK 2 oder AK3 mit Angabe der Ausführung von Leistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

u) Bindefrist: 20.12.2018

v) Nachprüfstelle im Sinne von § 21 VOB/A ist die Kreisverwaltung Bad Dürkheim, Philipp-Fauth-Str. 11, 67098 Bad Dürkheim

Bad Dürkheim, den 05.10.2018

Stadt Bad Dürkheim

In Vertretung                                                                            

gez. Gerd Ester

Erster Beigeordneter