Menu
Menü

Bad Dürkheimer Wein-Nächte 2017

Bereits zum neunten Male finden im Februar und März die Bad Dürkheimer Wein-Nächte statt und rücken den Wein zur Halbzeit des Wurstmarktjahres mit vier unterschiedlichen Veranstaltungen an fünf Tagen wieder in den Mittelpunkt und in ein ganz besonderes Licht.

Den Auftakt machte die Bad Dürkheimer WeinKür am vergangenen Samstag in die Brunnenhalle, bei der die hohe Qualität zahlreicher prämierter Bad Dürkheimer Weine im Fokus stand.

Am Samstag, 4. März laden die Bad Dürkheimer Einzelhändler und Winzer gemeinsam zur (W)Einkaufsnacht in die farbig illuminierte Innenstadt. Mit Lichtkegeln und anderen fantasievollen Leuchtmotiven sowie Skybeamern rund um Stadtplatz und Römerplatz wird die Stadt von 19 bis 23 Uhr in Szene gesetzt. An den vielen Ausschankstellen ist für jeden Gaumen das Passende dabei.
Natürlich gibt es wieder beeindruckende Feuershows, Führungen mit Dürkheimer Persönlichkeiten aus mehreren Jahrhunderten sowie ein Trommelfeuer auf die Ohren. Auch das neugestaltete Stadtmuseum lädt zu einem abendlichen Besuch ein.

„GROSSE WEINE und mehr“ heißt die Frühjahrs-Präsentation des Barrique Forum Pfalz am gleichen Wochenende im Kurhaus. Am Samstag, 4. März, 14 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 5. März 13 bis 18 Uhr, bieten die Mitgliedsbetriebe die jüngste Generation der GROSSEN WEINE sowie fruchtig-frische Weine und Sekte zur Verkostung an.

Höhepunkt der Wein-Nächte ist die Weinbergnacht, zu der die Stadt Bad Dürkheim und 25 ihrer Winzer am darauffolgenden Wochenende die Besucher in den aufwendig illuminierten Weinbergen willkommen heißen. Bei der größten „Open Air Weinprobe“ der Pfalz am Freitag, 10. März von 18 bis 23 Uhr und am Samstag, 11. März von 17 bis 23 Uhr streichen bunte Farbfächer über die Rebhänge, tasten Lichtstrahlen über den Himmel und in den in romantisches Licht getauchten Weinbergen sind jede Menge Genießer unterwegs. Mit Skybeamern, LED-Bars, Leuchtwürfeln und Lasertechnik verwandelt sich die schon bei Tag einmalige Weinlandschaft zwischen Michelsberg, Spielberg und Weilberg in ein buntes Farbenspiel.

Die Verantwortung für die Beleuchtung von (W)Einkaufsnacht und Weinbergnacht trägt auch in diesem Jahr die Firma Planwerk Events GmbH & Co. KG aus Grünstadt.

 

(W)Einkaufsnacht 

Ein (W)Einkaufserlebnis der besonderen Art

Bei der (W)Einkaufsnacht am Samstag, 4. März 2017 wird die Bad Dürkheimer Innenstadt von 19 bis 23 Uhr in ein ganz besonderes Licht getaucht: Bis zu zehn Meter hohe Lichtkegel, Leuchtschnecken sowie Fantasiefiguren mit wechselnden Farben schmücken die Straßen rund um Römer- und Stadtplatz. Skybeamer strecken am Stadtplatz ihre Lichtfinger in den Himmel. Für das (W)Einkaufserlebnis der besonderen Art sorgen zudem die Bad Dürkheimer Winzer, die in den Geschäften edle Tropfen zu Probierpreisen kredenzen.

Auf der Bühne am Stadtplatz präsentiert die Feuerkünstlergruppe „Inferno“ drei tolle Shows mit beeindruckenden Kunststücken und spektakulären Flammeneffekten.

Bezaubernde Begegnungen versprechen die Fantasie-Gestalten der Gruppe „Lumianer“, die prächtig kostümiert auf Stelzen in der Innenstadt unterwegs sind.

Ein weiteres Highlight ist der Auftritt der „Bad Dürkheimer Gewächse“, historische Persönlichkeiten, die mit viel Witz und Anekdoten alte Zeiten aufleben lassen. Die Gästeführer in der Gewandung historischer Figuren nehmen die Besucher mit auf Zeitreisen zu Orten, Geschichte(n) und Wein. Von Herrschern, Mord und Intrigen, Krieg und Frieden wird ebenso die Rede sein wie natürlich vom Wein und der Kur. Die Rundgänge starten auf zwei verschiedenen Routen um 19.00 Uhr und um 20.15 Uhr. Treffpunkt ist jeweils am Steinkreis zwischen Stadt- und Römerplatz.

Auch das neugestaltete Stadtmuseum öffnet für die (W)Einkaufsnacht seine Türen. Historische Persönlichkeiten Bad Dürkheims plaudern hier ebenfalls über ihre Zeit. Im Foyer der Stadtbücherei bieten die Damen des Kiwanis Clubs kleine Leckereien und Wein an, der Erlös kommt dem Stadtmuseum für die Arbeit mit Kindern zugute.

Das Theater an der Weinstraße e.V. (TadW) zeigt an seinem Stand in der Kurgartenstraße "Spots" aus der diesjährigen Sommerproduktion in der Klosterruine Limburg. Neben Informationen über die Theatergruppe und zur Inszenierung gibt es einen Exklusiv-Kartenvorverkauf für die Premiere im Juni sowie die Möglichkeit, eine Kulturaktie "Faustpfand" (herausgegeben zum 40. Jubiläum des Vereins) zu erwerben. Eine originelle Möglichkeit für jedermann, das TadW zu unterstützen.

Die Trommelgruppe der Dürkheimer Trommelschule Afro Tam Tam unter der Leitung von Roland Zimmermann spielt afrikanische, südamerikanische und eigene Stücke. Auch das außergewöhnliche Melodie-Schlaginstrument Hang (UFO) wird dabei zu hören sein. Mit unterschiedlichen Musikinstrumenten und einem bunten Programm ist die Gruppe dieses Jahr wieder auf dem Obermarkt zu sehen. Das Trommelfeuer lädt alle zum Klatschen, Tanzen, Hören und Staunen ein. In diesem Jahr wird die Gruppe wieder auf dem Obermarkt anzutreffen sein.

Im Mittelpunkt stehen an diesem Abend natürlich die rund 70 geöffneten Geschäfte und mehr als zwanzig Ausschankstellen von Bad Dürkheimer Winzern in den Einzelhandelsbetrieben. Wer also einen spritzigen Riesling beim Optiker, einen vollmundigen Spätburgunder im Modegeschäft oder einen Silvaner im Schuhladen genießen möchte, der kann an diesem Abend neben exzellenten Weinen eben auch die Bad Dürkheimer Geschäftswelt entdecken.

Auf dem Stadt- und Römerplatz sorgen die ansässigen Gastronomen für das leibliche Wohl.

In der ChaCha Bar beginnt im Anschluss das alljährliche musikalische „Ausleuchten“ der (W)Einkaufsnacht mit Musik und Bad Dürkheimer Weinen.

Beteiligte Weingüter und Winzergenossenschaften:
Bärenhof (Tee- und Feinkost Koch) Darting (Bekleidungshaus Manthey, Modehaus Rissel, R+M Mode, Le Plaisir, Foto Bauer), Fitz-Ritter (Schmuck-Galerie Helfrich), Hensel (Götzelmann), Isegrim Hof (Bar-Fuß), Lebenshilfe (Buchhandlung Frank), Nickels Dambach (CAMEO, Schuhhaus Bachmann, Young People, Steffi´s), Pfeffingen (Ma.Re), Pflüger (Fenster Bechthold), Philipp Hofmann (Fernseh Müller), Raßkopf-Hofmann (Buchhandlung Ullrich, Café Schall),Schmitt (Street one), Theis Heissler (Weingut Heissler, Goldschmiede Stefan Diemer, Amling Fashion Store), Vier Jahreszeiten Winzer eG (Drogeriemarkt Müller), Winzer eG Herrenberg-Honigsäckel (Optik Wagner), Wegner (Innenhof Haus Catoir).

 

Weinbergnacht

Die große Open Air Weinprobe der Pfalz

Höhepunkt der Bad Dürkheimer Wein-Nächte ist die Weinbergnacht, die nach dem Erfolg der vergangenen Jahre in 2017 erneut an zwei Abenden stattfindet. Am Freitag, 10. März von 18 bis 23 Uhr und am Samstag, 11. März von 17 bis 23 Uhr werden die Weinberge und Trockenmauern wieder in romantisches Licht getaucht. Bunte Farbfächer streichen über die Rebhänge, Lichtstrahlen tasten über den Himmel und in den Weinbergen sind jede Menge Genießer unterwegs.

In dieser Atmosphäre schenken 25 Bad Dürkheimer Winzer an beleuchteten Kuppelzelten Probeschlucke ausgewählter Weine aus, Gastronomen bieten Pfälzer Spezialitäten. Der Weg der Open Air Weinprobe führt auf sechs Kilometern entlang der bekannten Weinlagen Michelsberg, Spielberg, Herrenberg und Weilberg.

Einmalige Ausblicke auf die von den Lichtkünstlern der Firma Planwerk Events GmbH bunt illuminierten Weinbergterrassen und Sandsteinmauern verzaubern das Auge. Wechselnde Farbspiele auf den Säulen und Fensterbögen der Römervilla Weilberg und der Michelskapelle bieten ein Erlebnis für die Sinne. Mit Skybeamern, LED Bars, Leuchtwürfel und Lasertechnik verwandelt sich die schon bei Tag einmalige Weinlandschaft zwischen Michelsberg, Spielberg und Weilberg in ein buntes Farbenspiel. Mit einer neuen 3D-Animation wird die Frontmauer des Erweiterungsbaus der Römervilla Weilberg zum Leben erweckt.

Die Probierkarte zur Weinbergnacht ist der Weinpass, mit dem 15 Probierschlucke à 0,05 Liter bei den teilnehmenden Winzern gekostet werden können. Das offizielle Glas „Dürkheimer Spitzenweine“ ist dabei inklusive. Auch besteht die Möglichkeit, mehrere Weine bei einem Winzer zu probieren. Für die kleinen Gäste stehen natürlich nicht-alkoholische Getränke kostenfrei zur Verfügung. Der Weinpass ist jeweils nur für einen Abend gültig. An jedem Abend werden rund 4.000 Weinpässe verkauft.

Die Veranstaltung am Samstag, 11.3.2017 ist bereits ausverkauft. Für Freitag, 10.3.2017 können Weinpässe noch bis einschließlich 4. März in der Tourist Information Bad Dürkheim zum vergünstigten Preis von 18 Euro erworben werden.

Der Preis an der Abendkasse, sofern die Weinnächte nicht bereits ausverkauft sind, beträgt 20 Euro. Rheinpfalz-Card Inhaber genießen jeweils 1 Euro Rabatt.

Und die Veranstalter haben sich auch hierzu etwas Besonderes ausgedacht: Der Weinpass ist in diesem Jahr zugleich eine Aktionskarte über die Veranstaltung hinaus. Gegen die Vorlage des Weinpasses erhalten die Besucher im Nachgang der Weinbergnacht 10% Rabatt auf den Wein-Einkauf bei den teilnehmenden Weingütern. Der Weinpass macht also auch noch nach der Weinbergnacht ((W)Einkaufsaktion läuft bis zum 31.3.2017) glücklich.

Die große räumliche Trennung der Winzerzelte trägt zu einer entspannten Atmosphäre bei. Auch wird die Anzahl der Gastronomen nochmals erhöht, so dass für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist. Außerdem wird die Auswahl der Speisen erweitert: An vielen Ständen wird beispielsweise mindestens ein vegetarisches warmes Gericht angeboten.

Informationen zu allen angebotenen Weinen und Speisen und zu den an der (W)Einkaufsaktion teilnehmenden Winzern findet man im Weinbergnacht Guide, der als Flyer und im Internet veröffentlicht wurde.

Als Hauptzugang wird die Sachsenhütter Straße empfohlen. Hier ist der Zugang komfortabler als über den ebenfalls möglichen schmalen Weg am Michelskapellchen.

Beteiligte Weingüter und Winzergenossenschaften:

Bart, Bärenhof, Castel Peter, Darting, Fitz-Ritter, Hanewald-Schwerdt, Isegrim-Hof, Jüllich, Ernst Karst & Sohn, Katharinenhof, Lang, Mesel, Nickels Dambach, Pfeffingen, Pflüger, Raßkopf-Hofmann, Schaefer, Schmitt, Schönfelder Hof, Theis Heissler, Vier Jahreszeiten Winzer eG, Karl Wegner und Sohn, Winzer eG Herrenberg-Honigsäckel, Wolf, Zumstein.

Im Anschluss an die Weinbergnacht wird sich an beiden Abenden bei der „After-Show-Party“ im Weingut Fitz-Ritter von 22 bis 2 Uhr der jahrhundertealte Kreuzgewölbesaal in eine Showbühne mit den Musikern von „The Wright Thing“ verwandeln.

Im prämierten Weingutspark lodert ein großes Rebenfeuer. Leckeres Essen und feine Weine werden von den 20 jungen Mitgliedern des Serviceclubs „Round Table 39 Weinstraße“ angeboten.

Der Reinerlös der After-Show-Party (Eintritt: 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse) wird zugunsten von sozialen Projekten im Raum Bad Dürkheim gespendet.

Anreise-Tipp:
Für Autofahrer stehen kostenlose Parkplätze auf dem Wurstmarktgelände zur Verfügung.

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Für einen sorgenfreien Genuss kann man das Auto stehen lassen und mit der DB oder der Straßenbahn (RNV) anreisen. Bad Dürkheim ist im Halbstundentakt mit der Metropolregion (Mannheim / Ludwigshafen) verbunden und auch über Kaiserslautern / Neustadt oder die Nordpfalz gut erreichbar.

Für die beiden Abende der Weinbergnacht sind Sonderverkehre über die DB und die Linie 4 (Rhein-Haardt-Bahn) sowie die Buslinie in Richtung Grünstadt eingerichtet.

Informationen:
Alle Infos zu den Wein-Nächten gibt es auf www.weinbergnacht.de.

 

Eingestellt am 23.02.2017