Bild vergrößern

Sanierungsziele und Maßnahmen

Für das 1989 festgelegte Sanierungsgebiet wurden Zielvorstellungen zu den Funktionen und Entwicklungsachsen, zum Stadtraum und zur Stadtgestalt sowie zum Verkehr entwickelt.

Der Wohnstandort in der Innenstadt soll durch Gebäudemodernisierungen sowie Baulückenschließungen stabilisiert und verbessert werden. Gleichermaßen sind Einzelhandels- und Gastronomiestandorte zu stärken uns auszubauen. Durch die altstadtgerechte Umgestaltung von Gassen, Straßen und Plätzen sollen fußgängerfreundliche Zonen entstehen. Voraussetzung dafür ist eine drastische Reduzierung der Verkehrsbelastung in der Innenstadt.

Darüber hinaus ist das Entree Bad Dürkheims durch eine Bebauung beidseitig der Bundesstraße 37 und eine Alleebepflanzung aufzuwerten. Ebenso werden neue Grünbereiche in der Kernstadt sowie die städtebauliche Umgestaltung der Isenach zur Verbesserung der kleinklimatischen Verhältnisse beitragen.

Viele der aufgestellten Ziele der Sanierung konnten mit der Durchführung von öffentlichen sowie privaten Maßnahmen bereits realisiert werden. Große Teile der Innenstadt wurden in den letzten 15 Jahren Stadtsanierung umgestaltet und aufgewertet.

Mit der Erweiterung des Sanierungsgebietes im Jahr 2002 sollen nun auch die benachbarten Bereiche die Möglichkeit erhalten, die dort festgestellten städtebaulichen Missstände zu beheben. Einerseits ist ein Konzept zur Stärkung der Innenstadt erforderlich und andererseits muss die Bedeutung der einzelnen Teilbereiche innerhalb der Gesamtstadt herausgestellt werden, um damit ein positives Stadtimage zu entwickeln.

Druckansicht

© 2004 Stadtverwaltung Bad Dürkheim, Bauamt , letzte Aktualisierung: 19.10.2004 13:06 Uhr.