Menu
Menü

Beförderung und Höhergruppierung bei der Stadt

Thomas Krauß, der Leiter des Sachgebiets Finanzen bei der Stadtverwaltung Bad Dürkheim, wurde in der vergangenen Woche von Bürgermeister Christoph Glogger zum Amtsrat ernannt. „Nachdem er sich im ersten halben Jahr bei der Stadt sehr gut eingeführt hat, haben auch die Gremien einer Ernennung zum Amtsrat gleich zugestimmt“, erläuterte der Bürgermeister bei der Feierstunde in seinem Büro und zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen seines Mitarbeiters. Krauß hatte 1984 als Stadtinspektor-Anwärter bei der Stadt Worms begonnen, wo er nach Abschluss der Ausbildung zunächst zum Stadtinspektor z.A. und später zum Stadtinspektor ernannt worden war. Mit der Versetzung zur Verbandsgemeinde Maikammer im Jahr 1991 wurde er Stellvertretender Leiter der Finanzabteilung und erhielt im Folgejahr die Ernennung zum Oberinspektor. 1998 folgte die Versetzung zur Stadt Germersheim, wo ihm die Leitung der Stadtkasse übertragen wurde. Nach der Beförderung zum Stadtamtmann im selben Jahr absolvierte Krauß ein anderthalbjähriges betriebswirtschaftliches Fernstudium an der Kolping-Akademie mit dem Abschluss „Praktischer Betriebswirt“ und belegte 2009 noch den einjährigen Lehrgang „Kommunal-Kassen-Buchhalter“. Bei der Stadt Bad Dürkheim arbeitet der Vater von zwei Kindern seit November 2015, wo ihm als Nachfolger von Jürgen Winkel gleich von Anfang an das Sachgebiet Finanzen übertragen worden war.

Grund zur Freude hatte auch Personalsachbearbeiter Joachim Schimmel, der an diesem Nachmittag rückwirkend zum 1. Januar eine Höhergruppierung erhielt. „Damit wollen wir insbesondere Ihre super-korrekte Arbeitsweise würdigen“, so der Bürgermeister bei der Überreichung der vertraglichen Neuregelung.

Joachim Schimmel hatte nach der Schulzeit zunächst eine Ausbildung zum Winzer und anschließend eine weitere Ausbildung zum Wirtschafter absolviert. Danach war er mehrere Jahre als Winzer tätig. Mit fast dreißig Jahren habe er dann doch einen anderen Weg einschlagen wollen, berichtete der Mitarbeiter. So durchlief er von 1995 bis 98 ein weiteres Mal eine dreijährige Ausbildung, diesmal als Verwaltungsangestellter bei der Kreisverwaltung Bad Dürkheim. Am 1. März 1999 schließlich feierte Joachim Schimmel seinen Einstand bei der Stadtverwaltung. Doch auch hier ruhte er sich nicht auf dem Erreichten aus: nach der entsprechenden berufsbegleitenden Weiterbildung legte er im Juni 2003 erfolgreich die 2. Prüfung für Angestellte im kommunalen Verwaltungsdienst ab und ist seither „Verwaltungsfachwirt“.

„Sie beide haben offensichtlich so gute Arbeit geleistet, dass wir Ihnen noch mehr zutrauen“, stellte der Bürgermeister abschließend fest und gratulierte den beiden Mitarbeitern. Der Vorsitzende des Personalrats, Klemens Breier, beglückwünschte die beiden ebenfalls und überreichte ihnen jeweils eine blühende Orchidee.

v.l.n.r.: Thomas Krauß, Bürgermeister Christoph Glogger und Joachim Schimmel.

v.l.n.r.: Thomas Krauß, Bürgermeister Christoph Glogger und Joachim Schimmel.

 

Eingestellt am 09.06.2016