Menu
Menü

Bürgerreise Bad Berka nach Bad Dürkheim

Erstmals außerhalb des Dürkheimer Wurstmarktes begrüßte Bürgermeister Christoph Glogger am vergangenen Samstag Bürgerinnen und Bürger aus der thüringischen Partnerstadt Bad Berka im Ratssaal des Bad Dürkheimer Rathauses.

Nach der Premiere der Bürgerreisen des EuropaVereins Bad Berka im Jahr 2012 mit dem Besuch der damaligen Patenstadt Bad Dürkheim – die Partnerschaft wurde erst 2015 besiegelt – und den Besuchen der weiteren Partner- und Patenstädte Bad Berkas in den darauffolgenden Jahren, kamen über das diesjährige Pfingstwochenende 35 Thüringer Freunde nach Bad Dürkheim.

Bürgermeister Christoph Glogger würdigte das Engagement beider Seiten, die langjährige Paten- und nun Partnerschaft mit Leben zu erfüllen und dankte auch den verantwortlichen Personen des Partnerstädtevereins Bad Dürkheim für deren unermüdlichen Einsatz für die Beziehungen mit den Partnerstädten Bad Dürkheims. In einer Power-Point-Präsentation informierte er die Gäste aus Bad Berka über die Sehenswürdigkeiten Bad Dürkheims.

Der Bad Berkaer Bürgermeister Dr. Volker Schaedel hob das Engagement des EuropaVereins hervor, der mit den Bürgerreisen immer wieder neue Akzente für die Freundschaften zwischen den Partnerstädten setzt. Besonders würdigte er die in diesem Jahr schon seit 25 Jahren bestehende Chorfreundschaft zwischen dem Männergesangverein Bad Berka und der Liedertafel Ungstein.

Sebastian Lutterberg, Vorsitzender des EuropaVereins Bad Berka, dankte im Namen aller Teilnehmer für den herzlichen Empfang durch Bürgermeister Christoph Glogger. Dem Partnerstädteverein und der Tourist Information Bad Dürkheim galt sein besonderer Dank für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Programms über das Pfingstwochenende 2017.

Ebenfalls brachte er seine Freude über die zahlreichen Mitreisenden zum Ausdruck. Viele kannten Bad Dürkheim schon von der ersten Bürgerreise im Jahr 2012. Denen habe der Aufenthalt so gut gefallen, dass sie sehr gerne wieder nach Bad Dürkheim kommen wollten. Außerdem sei es gelungen, zahlreiche Personen zu gewinnen, die das erste Mal mitgefahren sind und die ein Interesse an der Freundschaft und der Städtepartnerschaft mit Bad Dürkheim haben.

Auf dem Programm standen im Anschluss an den Empfang eine Führung durch den Kurpark und der Besuch der Saline sowie am Nachmittag eine Weinbergwanderung mit der ehemaligen Dürkheimer Weinprinzessin und heutigen Kultur- und Weinbotschafterin Christine Freund-Grieger.

Auf Einladung des Partnerstädtevereins Bad Dürkheim verbrachte man den Abend in herzlicher Verbundenheit im Vereinsheim des TV Ungstein. Am darauffolgenden Pfingstsonntag wurde das Technik-Museum in Speyer besucht, bevor man am Abend beim Parkfest des Schwarzviertel-Vereins zusammensaß. Nach einer Führung durch die Klosterruine Limburg ging die Reise am Pfingstmontag um die Mittagszeit zurück in die thüringische Heimat – allerdings nicht, bevor der private Vorrat an Dürkheimer Weinen wieder aufgefüllt war.

Bürgermeister Christoph Glogger mit Bürgerinnen und Bürger aus der thüringischen Partnerstadt Bad Berka

 

Eingestellt am 07.06.2017