Menu
Menü

Calisthenics-Anlage ergänzt Angebot im Kurpark Ost

Die Idee dazu war bereits beim ersten Jugendkongress im Jahr 2016 geboren worden, am Dienstag wurde sie eingeweiht: die neue Calisthenics-Anlage im Kurpark Ost lädt ab sofort zu einer modernen Form des Eigengewichtstrainings unter freiem Himmel ein.

Zur Einweihung begrüßte Bürgermeister Christoph Glogger den Ersten Beigeordneten Gerd Ester, einige Vertreter der Stadtratsfraktionen, zahlreiche Jugendliche aus dem Jugendkomitee der Stadt sowie Vertreter der beteiligten Firmen. Seit zwei Jahren finde einmal jährlich ein Jugendkongress statt, bei dem die Ideen und Wünsche der Jugendlichen diskutiert und gesammelt werden, erläuterte Glogger. Aus diesem Treffen habe sich auch das Jugendkomitee gegründet, das sich inzwischen als offizielle Jugendvertretung für die Interessen der jüngeren Generation einsetzt.

„Der Stadtrat hat die Idee der Jugendlichen, eine Calisthenics-Anlage zu bauen, gerne aufgenommen", wies der Bürgermeister darauf hin, dass das städtische Gremium sich nicht habe „lumpen lassen" und 50.000 Euro zur Realisierung des Projektes in den Haushalt eingestellt habe. Insgesamt habe man 58.000 Euro ausgegeben. Die Jugendlichen selbst hätten aber die VR Bank Mittelhaardt eG als Förderer gewonnen, die 13.000 Euro und damit die reinen Gerätekosten übernommen habe. „So hat das Geld wunderbar ausgereicht und die Stadt konnte gleich noch zwei zusätzliche Elemente aufstellen", meinte er mit Blick auf die beiden neuen „Supernovae", auf denen gleich nebenan der Gleichgewichtssinn trainiert werden kann.

Glogger bedankte sich auch beim Leiter des Sachgebiets Tiefbau der Stadt Bad Dürkheim, Steffen Wietschorke, der die Planung der neuen Anlage übernommen hatte und für die zügige Realisierung verantwortlich war sowie bei den beteiligten Firmen und dem Sponsor VR Bank.

Deren Vorstandssprecher, Thomas Schutt, zeigte sich ebenfalls erfreut über die neue Anlage. „Wir als VR Bank unterstützen gerne Dinge, die einer größeren Bevölkerungsgruppe zugänglich gemacht werden können", hob er hervor. An die Mitglieder des Jugendkomitees gerichtet fuhr er fort: „Wenn Sie weitere Ideen haben, kommen Sie gerne auf uns zu", und signalisierte damit Bereitschaft, seitens der Bank auch weitere Projekte zu unterstützen.

Sophia Faißt, gemeinsam mit Yale Höfer Sprecherin des Jugendkomitees, berichtete, dass sie bereits eine Viertelstunde vor dem Termin gekommen sei und in dieser Zeit beobachten konnte, dass Menschen unterschiedlichen Alters die Anlage nutzen. „Wir wollten diese Anlage, damit hier jeder Sport machen kann ohne dafür Geld bezahlen zu müssen", stellte sie klar und bedankte sich, „dass wir das hierhin stellen durften".

„Die Jugendlichen hatten damals viele gute Ideen, aber ich hätte nicht gedacht, dass dieses große Projekt so schnell umgesetzt werden könnte", zeigte sich Bürgermeister Christoph Glogger erfreut über die neue Anlage, die nun von Jung und Alt genutzt werden könne.

Callisthenics Anlage 1

Callisthenics Anlage 2

Callisthenics Anlage 3

Callisthenics Anlage 4

 

am 20.09.2018 veröffentlicht