Menu
Menü

Ein Klavierkonzert ohne Hand und Fuß

WelteKlavier

Das Welte-Mignon-Reproduktionsklavier, ein seltenes funktionstüchtiges Exemplar im Heimatmuseum, hat mit einem Klavier nichts gemein außer einem Teil seines Namens. Es werden keine Tasten angeschlagen und kein Pedal getreten, die Musik kommt von der „Rolle“.

Zur Aufzeichnung der Stücke wurden Lochstreifen aus Papier verwand, dabei konnte sogar die individuelle Spielweise eines Pianisten weitestgehend konserviert werden. Da die Papierrollen sehr empfindlich sind, ist ein Konzert auf dem Reproduktionsklavier ein seltenes Ereignis und ein außergewöhnliches Erlebnis.

Das "Klavierkonzert mit Hand und Fuß" am Sonntag, 26. Mai 2013 um 11 Uhr moderierte Eva Dumont, selbst Pianistin, also “mit Hand und Fuß“ - und mit viel Herz. 

Rollen fuer das Welte-Mignon-Reproduktionsklavier

hier ist die Musik "gespeichert": Rollen für das Welte-Mignon-Reproduktionsklavier