Menu
Menü

Eröffnung überarbeitet

Auch die Eröffnung des Dürkheimer Wurstmarktes war ein Thema, mit dem sich der Wurstmarkt- und Festausschuss im Mai beschäftigte.

Es sei bereits in mehreren Sitzungen darüber gesprochen worden, wie die Eröffnung künftig ablaufen soll, erinnerte Bürgermeister Glogger. Hierzu gehört ein Platzkonzert, das wie in früheren Jahren um 17 Uhr auf dem Schlossplatz stattfindet. Auch der sich anschließende Aufzug der Winzer, der politischen Vertreter, der Musikkapellen, Partnerstädte und Schausteller beginnt, wie vor 2016 praktiziert, um 17.30 Uhr. Die Planung sieht vor, dass die Strecke zunächst wie gewohnt über den Ludwigsplatz, Mannheimer Straße, Römerplatz und Weinstraße Nord führt. Neu ist jedoch die weitere Route: so soll der Tross künftig durch das große Tor am Riesenfass quer über den Wurstmarktplatz bis zum Wurstmarkt-Tor beim Gradierbau ziehen. Für die Eröffnungszeremonie selbst wird am Nordende des Gradierbaus eine Bühne aufgebaut, wo um 18 Uhr das Eröffnungsspiel stattfindet.

Dieses Eröffnungsspiel solle überarbeitet und besser strukturiert werden, trug der Leiter des Sachgebietes Wirtschaft und Tourismus, Markus Brill, vor. Dabei gehe es nicht um Änderungen der bekannten Texte, sondern um eine stärkere szenische Gestaltung sowie erläuternde Zwischentexte, die zum besseren Verständnis der einzelnen Szenen eingefügt werden.

Anschließend haben der Bürgermeister, die Ministerpräsidentin und die drei Weinhoheiten Gelegenheit, ein Grußwort zu sprechen. Nach dem Anstich des Fasses durch den Wurstmarkt-Winzermeister wird der Dürkheimer Wurstmarkt offiziell eröffnet.

Neu wird auch die musikalische Umrahmung der Eröffnungszeremonie durch die Stadtkapelle oder den Musikverein Leistadt sein.

12.06.2017