Menu
Menü

Fußgänger

Bad Dürkheim ist eine wunderschöne kleine Stadt am Rande des Pfälzerwaldes. Es macht Spaß, die Stadt und ihre Umgebung zu Fuß zu erkunden. Gerade in der Innenstadt muss es deshalb gute und sichere Fußwege geben. Fußgängerachsen sollten die Verbindung zwischen den einzelnen Bereichen der Stadt herstellen.

Auch in den Stadtteilen werden sichere Fußwege für Jung und Alt benötigt. An manchen Stellen steht durch die vorhandene Bebauung links und rechts der Straße nur ein beschränkter Raum zur Nutzung für die Verkehrsteilnehmer zur Verfügung. Dort ist es nicht ganz einfach, ausreichend breite Fußwege bereitstellen zu können.

Eine relativ neue Idee für die gleichberechtigte Nutzung des vorhandenen Raumes sind die sogenannten „shared spaces", öffentliche Flächen und Räume, auf denen Autos fahren und zugleich Fußgänger und Radfahrer sicher unterwegs sein können. Bei diesem Konzept ist eine ganz andere Entwicklung von Raum- und Stadtgefühl denkbar, da der gesamte Straßenraum genutzt werden kann.

Die Barrierefreiheit von Fußwegen ist ein wichtiger Aspekt für Behinderte, die im Rollstuhl unterwegs sein müssen und für ältere Menschen, die auf ihren Rollator angewiesen sind. Aber auch für junge Familien, die mit dem Kinderwagen unterwegs sind, sind barrierefreie Wege eine Erleichterung. Einheitliche Bodenbeläge ohne Bordsteine oder andere Barrieren verbessern insbesondere die Mobilität dieser Personengruppen.

Bad Dürkheim ist eine Stadt, in der der Tourismus eine große Rolle spielt. Bei einem Stadtrundgang, einem Kulturrundgang oder einem Kurparkrundgang lässt sich die Stadt wunderbar zu Fuß erkunden. Viele Wanderer sind auch in der Umgebung, in den Weinbergen und im Pfälzerwald unterwegs. Das Erlebnis des Wanderns kann durch barrierefreie Wanderwege auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen, sogar unter Nutzung von Rollatoren oder Rollstühlen, ermöglicht werden. 

Die Schaffung von Fußgängerachsen oder barrierefreien Fußwegen werden bei der Erstellung eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes für Bad Dürkheim sicher eine wichtige Rolle spielen. Neue Lösungsansätze für den Fußgängerverkehr können diskutiert und abgewogen werden.

 * * *

Hier finden Sie die Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge, die die Bürgerinnen und Bürger bei der Ideenwerkstatt am 15. November 2017 zu diesem Thema gesammelt haben. Durch Anklicken des Bildes können Sie die Datei auf Ihren PC herunterladen und beliebig vergrößern. 

Stellwand Fußgänger

Wenn Sie selber Wünsche haben oder weitere Ideen beisteuern möchten, so können Sie diese per mail an nachhaltig-mobil@bad-duerkheim.de senden.

 

Hier geht's zurück zur Seite Mobilitätskonzept   Bad Dürkheim nachhaltig mobil