Menu
Menü

Jugendkomitee hat viele Pläne

Bei der Stadtratssitzung am 4. April stand ein Bericht des Jugendkomitees ganz vorne auf der Tagesordnung. Das Jugendkomitee ist ein Zusammenschluss junger Leute, der sich nach dem Jugendkongress im September des vergangenen Jahres gebildet hat und sich für die Belange junger Menschen in Bad Dürkheim einsetzen will.

„Den ersten Jugendkongress vor einem halben Jahr fanden wir sehr erfolgreich und die Ministerpräsidentin auch, denn wir haben für unsere Arbeit den Jugend-Engagementpreis und damit 500 Euro von ihr erhalten", so Sebastian Erstling, der die Aufgabe übernommen hatte, die Ratsmitglieder und die Öffentlichkeit über die verschiedenen Aktivitäten und Pläne der jungen Leute zu informieren.

Bei dem Jugendkongress sei die Idee entstanden, eine Jugendvertretung zu gründen, für die sich junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren jederzeit einschreiben und sofort mitarbeiten können (Email: juko@bad-duerkheim.de). Derzeit seien es 20 bis 25 Personen, die sich regelmäßig aktiv im Jugendkomitee einbringen. Man habe verschiedene Arbeitsgruppen gebildet, die sich mit den beim Jugendkongress herausgearbeiteten Themen beschäftigen.

Eines dieser Themen sei ein Grillplatz für Jugendliche gewesen. Die Gruppe habe Kontakt aufgenommen mit den Naturfreunden Eppental, wo ein geeignetes Grundstück zur Verfügung gestellt werden könne. Der Bauhof habe das Gelände bereits zurückgeschnitten, auch eine Hütte auf dem Gelände könne mitgenutzt werden, müsse allerdings noch renoviert werden.

Eine andere Gruppe verfolge den Wunsch, eine Calasthenics-Sportanlage für das Training mit dem eigenen Körpergewicht zu errichten. Der gewünschte Standort sei der Kurpark Ost. Die Kosten für die Errichtung seien recht hoch und abhängig von der Gestaltung des Bodens. Hier wolle man versuchen, Sponsoren zu finden und sich mit der Verwaltung und den Planern des Kurparks Ost zusammensetzen.
Außerdem arbeite eine Gruppe an einem „Planspiel Stadtrat", das dann auch anderen Schüler- oder Jugendgruppen angeboten werden könne.

Dies seien längst nicht alle Themen, aber die drei derzeit konkretesten. Man beschäftige sich beispielsweise auch mit dem öffentlichen Nahverkehr, insbesondere mit der Schaffung weiterer Anbindungen in den Abendstunden oder einem Kino für Bad Dürkheim. Auch der nächste Jugendkongress, der am 21. Oktober 2017 stattfinden solle, sei bereits in Arbeit.

Ein weiteres Ziel für die Zukunft sei es, das Jugendkomitee als offizielle Jugendvertretung der Stadt Bad Dürkheim zu etablieren, so dass u.a. künftig zwei von den Jugendlichen ausgewählte Vertreter bei jeder Sitzung des Sozialausschusses dabei sein können.

„Vielen Dank fürs Zuhören und wir kommen bald wieder", machte Sebastian Erstling zum Abschluss deutlich, dass die Jugendlichen ernsthaft und dauerhaft für ihre Anliegen eintreten wollen.

Ein paar Eindrücke vom Jugendkongress 2016 vermittelt das kurze Video auf dieser Seite.

11.04.2017