Menu
Menü

Jugendkongress

 1. Dürkheimer Jugendkongress ein toller Erfolg

Unter dem Motto „Jetzt sind wir dran" fand am 24. September 2016 im Rathaus der Stadt Bad Dürkheim der 1. Dürkheimer Jugendkongress statt.

Bürgermeister Christoph Glogger, der den Kongress gemeinsam mit einer Gruppe Jugendlicher initiiert hatte, begrüßte die rund 80 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Ehrengäste. Allen voran die Jugendministerin Anne Spiegel, die es sich nicht nehmen ließ, der Veranstaltung persönlich einen guten Verlauf zu wünschen. Bundestagsabgeordneter Johannes Steiniger schloss sich den Wünschen an und bestärkte die Teilnehmer darin, aktiv mitzuarbeiten. Landtagsabgeordneter Manfred Geis betonte die Notwendigkeit einer solchen Veranstaltung für die Jugend in Bad Dürkheim. Der Landrat des Landkreises Bad Dürkheim, Hans-Ullrich Ihlenfeld, fand lobende Worte für die Organisatoren und Teilnehmer des Jugendkongresses. Auch einige Vertreter des Stadtrates waren gekommen, um sich selbst ein Bild von den Wünschen und Vorstellungen der Jugendlichen zu machen.

Und dann waren die jungen Leute selbst „dran": im Vorfeld von Mitarbeitern des Landesjugendrings Rheinland-Pfalz unterstützt, nahmen sie die Regie selbst in die Hand und moderierten die Veranstaltung. In der ersten (Kritik-)Phase sammelten sie Kritikpunkte und bewerteten diese nach ihrer Bedeutung. Die Themen wurden zur weiteren Diskussion auf die sechs Arbeitsgruppen Freizeit, Beteiligung, Mobilität, Internet, Kultur und Integration aufgeteilt.

Dann folgte die Utopiephase als Gruppenarbeit, in der kreativ Wünsche und Ideen erarbeitet wurden, die zwar nicht immer realistisch, aber doch wünschenswert für ein jugendfreundliches Bad Dürkheim wären. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen wurden im Plenum präsentiert und diskutiert. Aus der Vielzahl der Ideen und Wünsche wurde ca. zehn als besonders wichtig herausgefiltert.

Daraufhin folgte die Realisierungsphase, in der die Teilnehmer wieder in die Arbeitsgruppen gingen und aus den zehn Themen konkrete Projekte und Forderungen formulierten.

So wurden u.a. ein Kino, ein Grillplatz, bessere Busverbindungen, ein internationales Kulturfest und eine Dürkheim-App mit Veranstaltungsinfos und News aus der Kommunalpolitik gefordert. Alle Wünsche sollen nun von den Jugendlichen selbst weiter behandelt und diskutiert werden. Hierzu konnte sich jeder je nach seinen persönlichen Schwerpunkten für die künftige Mitarbeit in Arbeitsgruppen eintragen.

Ein wichtiger Schritt war dabei die Gründung eines Jugendkomitees, dessen Aufgabe es sein soll, die erarbeiteten Ziele weiter zu verfolgen.
Zum Abschluss des 1. Dürkheimer Jugendkongresses stand die Geselligkeit im Vordergrund. Im Jugend- und Kinderbüro gab es zunächst als Stärkung das von einigen Jugendlichen und JuKiB-Mitarbeitern vorbereitete Chili con Carne, danach wurde bei einer Party gefeiert und in lockerer Runde weiter diskutiert.

„Ich finde es toll, wie viele junge Leute gekommen sind und wie engagiert hier diskutiert wurde. Sie spüren, dass sie ernst genommen werden und natürlich müssen wir jetzt mit dem Jugendkomitee an der Umsetzung arbeiten" zeigte sich Bürgermeister Glogger beeindruckt und bedankte sich bei den jugendlichen Ideengebern, den Zuschussgebern und den Mitorganisatoren.

Einige Mitglieder des insgesamt 29 Personen umfassenden Jugendkomitees informierten den Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am 4. Oktober über die Veranstaltung. Dabei wurde auch die nachfolgende kurze Filmdokumentation gezeigt.

Je nachdem welcher Browser und welche Browserversion verwendet wird, kann es Probleme mit der Darstellung geben. Der Film wurde deshalb in zwei Varianten hochgeladen. Das Video kann auch auf youtube abgerufen werden. 

(Format 1)

(Format 2)

Den Film gibt es auch in einer Kurzversion: 

(Format 1)

(Format 2)

Das neu gewählte Jugendkomitee ist über die mail-Adresse juko@bad-duerkheim.de erreichbar.