Menu
Menü

Kinderferienprogramm im JuKiB – Sommerhits 2017

„Ein tolles Angebot mit der Neuauflage einer Kinderspielstadt, aber anders als in früheren Jahren“ kündigte Bürgermeister Christoph Glogger am vergangenen Donnerstag bei einem Pressegespräch das diesjährige Sommerferienprogramm der Stadt Bad Dürkheim an.

Die vom Jugend- und Kinderbüro organisierte Spielstadt wolle die frühere Idee beibehalten, die Umsetzung aber in etwas geregeltere Bahnen lenken, wies Glogger hin. So werde die Spielstadt dieses Mal als Teil des Betreuenden Ferienprogrammes vom 3. bis 7. und vom 10. bis 14. Juli angeboten, erläuterte er, dass eine Teilnahme nur wochenweise und mit vorheriger Anmeldung möglich ist.

„Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren und setzt mindestens den bereits erfolgten Besuch der 1. Klasse voraus“, ergänzte Sabine Buschbeck aus dem Pädagogen-Team des JuKiB. Die Spielstadt stelle in den beiden Wochen das Kernprogramm von 10 bis 15 Uhr dar, zusätzliche Betreuung könne von 8 bis 10 und von 15 bis 16 Uhr dazu gebucht werden, erklärte sie weiter.

Wie im Vorjahr wird es eine dritte Betreuende Ferienwoche geben, die sich als Spiel- und Sportwoche um die Themen Fitness und gesunde Ernährung dreht. Besondere sportliche Voraussetzungen seien nicht gefordert, „jedes Kind wird dort abgeholt, wo es derzeit steht“, so Tina Flaucher, ebenfalls vom JuKiB-Team. Die Spiel- und Sportwoche werde vom 17. bis 21. Juli täglich von 9 bis 14 Uhr in der Sporthalle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums stattfinden. Zusätzliche Betreuung in dieser Woche sei auf Anfrage ebenfalls möglich.

Wer gerne mal außer Haus übernachten möchte, kann dies bei dem angebotenen „Kurztrip nach Trier“ vom 25. bis 27. Juli. Eine Übernachtung am Pfadfinderplatz Annaberg ermöglichen die Pfadfinder vom Stamm Salier und eine Übernachtung in der Spielstadt wird ebenfalls – allerdings nur für Mädchen – angeboten. Jungs werden am Jungs Tag gemeinsam spielen grillen und eine gute Zeit haben.

Neu ist in diesem Jahr das einwöchige Sommerfußballcamp des Fußballvereins Rot Weiß Seebach und die religiösen Kinderfreizeittage der Gemeinde St. Ludwig und der KJG. Das Pfalzmuseum für Naturkunde lässt nach langer Pause seine früher sehr beliebten Ferienspiele wieder aufleben. Daneben besteht die Möglichkeit, mit einem „Palatinascout“ entlang der Heidenmauer zu wandern, einen Sommertag an der Isenach zu erleben oder bei einer Kooperationsveranstaltung mit dem MGH und der Künstlerin Sybille Fruth Spaß an Farbe zu haben.

Weitere Angebote gibt es vom Reiterverein, vom Tennisclub Schwarz-Weiß, vom Pfälzerwald-Verein Seebach, vom Schachclub, vom Tischtennisclub, vom Modellflugverein, vom Badminton- und Skiclub, von der Stadtbücherei sowie von Feuerwehr und Polizei.

„Wir freuen uns darüber, dass sich so viele Vereine und Einrichtungen beim Ferienprogramm beteiligen und dadurch ein wirklich breit gefächertes Angebot ermöglichen“, bedankte sich der Bürgermeister bei allen, die sich engagieren und in das Sommerferienprogramm einbringen.

Das ausführliche Programm finden Sie im Amtsblatt, das Programmheft liegt in den Schulen, der Stadtbücherei und im JuKiB aus. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung bis spätestens 4. Mai erforderlich. Bei überbuchten Veranstaltungen wird gelost.

Das Jugend- und Kinderbüro bietet montags von 16 bis 17 Uhr und donnerstags von 10 bis 12 Uhr Sprechzeiten an, mit der Möglichkeit, sich telefonisch oder persönlich beraten zu lassen.

Gruppe mit Teilnehmern

 

 

Eingestellt am 04.04.2017