Menu
Menü

LED-Straßenbeleuchtung

 

 

Nationale Klimaschutzinitiative

Energetische Sanierung: Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Beleuchtung in Bad Dürkheim

1. Förderantrag

- Laufzeit:                             01.09.2016 – 31.08.2017

- Beteiligte Partner:               Stadt Bad Dürkheim – Pfalzwerke Netz AG - SPIE SAG GmbH

- Förderkennzeichen:            03K03978

 

2. Förderantrag

- Laufzeit:                             01.03.2018 – 28.02.2019

- Beteiligte Partner:               Stadt Bad Dürkheim - Pfalzwerke Netz AG

- Förderkennzeichen:            03K08362

 

Ziel und Inhalte des Vorhabens

Die Stadt Bad Dürkheim hat bei einem 1. Förderantrag 2016/2017 insgesamt 259 Leuchten in den Straßen Wasserhohl, Seebacher Straße, Kanalstraße, Mannheimer Straße, Philipp-Krämer-Ring, Ludwig-Strauss-Straße, Robert-Bunsen-Straße und Bruchstraße umgerüstet.  

Mit dem 2. Förderantrag 2018/2019 sollen 261 Leuchten in den Ortsteilen Seebach, Ungstein und Grethen umgerüstet werden (Am Limburgberg, Friedrich-Ebert-Straße, Im Röhrich, Kastaniengasse, Auf dem Köppel I-III, Auf der Judenhut, Pfarrer-Maurer-Straße, Langer Wingert, Philipp-Heinrich-Messer-Straße, Auf der Gänsweide, Fasaneriestraße, Herrenbergstraße, Honigsäckelstraße, Paray-le-Monial-Straße, Karl-Kück-Straße, Hammelstalstraße, Holzweg, Karl-Räder-Allee und Altenbacher Straße). 

Die vorhandenen HQL-Leuchten (Quecksilberdampf-Hochdruckleuchten) werden im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gegen Leuchten mit hocheffizienter LED-Technik ausgetauscht. Der Ersatz durch LED-Technik lässt Einsparungen im Stromverbrauch und folglich in der CO²-Emission von bis zu 70% erwarten.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

Projektträger Jülich: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Nationale Klimaschutzinitiative: www.klimaschutz.de

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: www.bmub.bund.de