Menu
Menü

Limburg Sommer mit tollem Programm

Limburg Sommer 2017

Was der 18. Limburg Sommer 2017 zu bieten hat, stellten Bürgermeister Christoph Glogger, Kulturdezernentin Heidi Langensiepen und Vertreter der beteiligten Veranstalter in der vergangenen Woche bei einem Pressegespräch im Rathaus vor. „Ich bin immer wieder beeindruckt, welche tollen Angebote und hochkarätigen Künstler wir hier in Bad Dürkheim auf die Bühne bringen“, so Bürgermeister Christoph Glogger. „Und so ist es natürlich mein Wunsch, dass alle Veranstaltungen gut besucht werden!“

Ein kulturelles Open Air Programm in der Klosterruine Limburg gebe es zwar schon viel länger, aber der Name Limburg Sommer sei erst im Jahr 2000 auf ihren Vorschlag hin festgelegt worden, erinnerte Heidi Langensiepen. Als die am längsten aktiven Partner hob sie das Theater an der Weinstraße hervor, das seit 1974 die Kulisse der Klosterruine für seine Schauspielaufführungen nutzt. Seit 1999 bestehe die Zusammenarbeit mit der S.Y.M GmbH, die mit ihrem palatia Jazz Festival für hochklassige Jazzkonzerte auf der Limburg sorge. Ein sehr angenehmes Miteinander bescheinigte die Kulturdezernentin auch der Münchener Agentur „kulturgipfel“, die seit 2005 Partnerin der Stadt beim Limburg Sommer ist. Als jüngsten Partner des Limburg Sommers begrüßte die Beigeordnete die BB Promotion GmbH, die ebenso wie die anderen genannten Veranstalter auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie sind.

Etwa 6000 Besucher hätten im vergangenen Jahr an 15 Terminen die Veranstaltungen des Limburg Sommers gesehen, im Jahr davor seien es 4600 Besucher an 13 Veranstaltungsabenden gewesen, wies Langensiepen hin und resümierte: „Die Besucherzahl ist immer gut, selbst wenn uns die Fußball-EM Konkurrenz macht!“

Für 2017 haben die Verantwortlichen gar 19 Termine vorbereitet, die Kulturinteressierte zu einem abendlichen Limburg-Besuch anregen sollen. Den Auftakt macht das Theater an der Weinstraße mit dem Volksstück „Kasimir & Karoline“ von Ödön von Horváth, das für diese Aufführung kurzerhand vom Oktoberfest auf den Dürkheimer Wurstmarkt verlegt wird. Susanne Schmelcher, die als freie Regisseurin an verschiedenen Theatern tätig ist und 2015 für eine Inszenierung am Tiroler Landestheater Innsbruck mit dem Wiener Theaterpreis Nestroy ausgezeichnet wurde, kehrt für die Übernahme der Regie bei der Sommerproduktion des TadW zurück in die Kurstadt. „In Wurstmarktatmosphäre suchen wir die Liebe und finden die realen Verhältnisse“, kündigte sie an. Premiere ist am 10. Juni, weitere Vorstellungen finden am 15., 16., 17., 23., 24., 30. Juni und 1. Juli, jeweils um 20.30 Uhr statt.

Folgen wird ein Open Air Kino-Abend, bei dem am 15. Juli um 22 Uhr der sozialkritische Film „Willkommen bei den Hartmanns“, gezeigt wird. Bei schlechtem Wetter allerdings bereits um 21 Uhr und dann im Dürkheimer Haus, wie Kulturbüro-Mitarbeiter Hans Dreyer hinwies.

„Es ist etwas Besonderes, in einer Klosterruine „Ora et labora“ („Bete und arbeite“) zu haben“, meinte Heidi Langensiepen zum Folgetag, dem 16. Juli, an dem das ukrainische A-capella-Ensemble „Gregorianika“ um 18 Uhr gregorianische Gesänge und moderne Eigenkompositionen zu Gehör bringt. Auch bei diesem Konzert ist für einen Ausweichort gesorgt, bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Burgkirche statt. Für alle anderen Veranstaltungen gibt es keine Ausweichorte und es gilt: Ob bei schlechtem Wetter eine Veranstaltung nicht stattfindet, entscheidet der jeweilige Veranstalter.

Am 21. und 22. Juli jeweils um 19.30 Uhr bringt Suzette Yvonne Moissl bei ihrem palatia Jazz Festival zwei Doppelkonzerte auf die Limburg-Bühne. Am Freitagabend werden das Florian Favre Trio und anschließend das Tingvall Trio das Publikum begeistern, am Samstagabend das Omer Klein Trio und das Ambrose Akinmusire Quartett. Wer mit einem leckeren Essen in den Abend starten möchte, kann bereits ab 18 Uhr zum Jazzkulinarium kommen.

„Die Limburg zählt zu unseren TOP 1 Spielstätten“, betonte Hilmar Körzinger, Geschäftsführer von kulturgipfel. Und so kommt er am 12. August um 20 Uhr unter dem Motto „Merci, Udo Jürgens“ mit der nach seiner Aussage besten Udo-Jürgens-Show, die man in Deutschland haben kann, auf die Limburg-Bühne. SahneMixx präsentiert mit Sänger Hubby Scherhag an der Spitze die schönsten Lieder des 2014 verstorbenen Künstlers und lässt dabei auch das Bademantel-Finale nicht aus.

Der 13. August ist Opernfreunden vorbehalten. Bei der Italienischen Nacht um 20 Uhr lassen Lauren Francis (Sopran), Rafael Cavero (Tenor) und Johannes Beck (Bariton) die schönsten italienischen Opernarien erklingen. Mit dabei ist das Venezia Festival Orchestra, ein großes Orchester mit 68 Musikern, das schon öfter in der Klosterruine zu hören war, mit Nayden Todorov am Dirigentenpult.

Arnd Landwehr stellte anschließend das diesjährige Programm von BB Promotion vor. Den Auftakt macht die legendäre Manfred Mann’s Earthband am 17. August um 20 Uhr. Mit Hits wie „Blinded By The Light“ oder „Davy’s On The Road Again“ genießt die Band Kultstatus. Mit on Tour sind u.a. Gründungsmitglied Mick Rogers und die neue Stimme der Band, Robert Hart.

„Von Chako soll ich ausrichten, dass er sich sehr auf den Abend freut“, wies Anna Seyfert, ebenfalls BB Promotion, auf Freitag, 18. August hin, wenn der in Bad Dürkheim lebende Comedian Christian Chako Habekost um 20 Uhr sein Heimspiel auf der Limburg-Bühne bestreitet.

„Comedian Harmonists in Concert“ beschließt dann am 19. August um 20 Uhr mit einem temporeichen, hochmusikalischen Abend ganz im Stile des „kleinen grünen Kaktus“ den diesjährigen Limburg Sommer.

Bereits zuvor, aber nicht auf der Bühne, sondern im Refektoriumskeller, gebe es wieder das beliebte Figurentheater mit Menü für Erwachsene, wies Hans Dreyer hin. Beide Produktionen seien Fortsetzungen der Vorjahresproduktionen, erläuterte er. Normalerweise seien die Menüs an das jeweilige Stück angepasst, aber in diesem Jahr heiße das Figurentheater von Cornelia Fritzsche, „6, Drugs und Ratt‘n Roll“, machte Langensiepen aufmerksam. „Seien Sie versichert – keine Ratten“, schmunzelte sie.

Bei allen Veranstaltungen, mit Ausnahme des Figurentheaters, ist die Zufahrt zur Limburg nur mit dem Busshuttle möglich. Der Preis für die Fahrt mit dem Bus sei im Ticketpreis enthalten, erläuterten die Verantwortlichen.

Ein Programmflyer zum Limburg Sommer ist an vielen Stellen ausgelegt, Karten für alle Veranstaltungen gibt es bei der Tourist Information Bad Dürkheim.

Den Flyer zum Limburg Sommer 2017 stellen wir Ihnen hier auch zum Download zur Verfügung.

 

Eingestellt am 04.05.2017