Menu
Menü

Rocksommer Bad Dürkheim 2017

Mit zwei Konzerten bietet der Rocksommer Bad Dürkheim auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Programm für junge Menschen aus der Stadt und der ganzen Region.

„Dieses Doppel-Festival ist aus der städtischen Jugendarbeit heraus entstanden“, erinnerte Bürgermeister Christoph Glogger bei einem Pressegespräch in der vergangenen Woche. Jugendkomitee und Jugendkongress hätten sich in jüngster Zeit angeschaut, welche Angebote es für jüngere Menschen in Bad Dürkheim gibt und seien dabei zu der Überzeugung gelangt, dass es ruhig noch mehr Veranstaltungen für die Jugendliche und junge Erwachsene geben dürfte. Umso höher sei einzuschätzen, was beim Rocksommer seit vielen Jahren ehrenamtlich geleistet werde: „Hier sind echte Profis am Werk, und das alles im Ehrenamt!“ Glogger bedankte sich für das große Engagement der Veranstalter und sprach auch der VR Bank Mittelhaardt eG, die das Festival seit vielen Jahren unterstützt, seinen Dank aus.

Den Auftakt zum diesjährigen Rocksommer macht am Samstag, 1. Juli das Open-Air-Festival „Rock im Wingert“ im Stadion in der Trift. Der veranstaltende Verein „Rockwinzer e.V.“ kündigt für 2017 die Bands „Völkerball“, „apRon“, „Bastard Nation“, „Pussy Sister“ und die Siegerband des Newcomer-Bandkontests „Modeste“ an.

Konzertbeginn ist um 17 Uhr, Einlass bereits ab 16.30 Uhr. Karten können im Vorverkauf bei der VR Bank Mittelhaardt eG, dem Salinarium, der Firma Haller & Becker in Leistadt, dem Bandladen Haßloch und per mail-Anfrage an vvk@rock-im-wingert.de zum Preis von 20 Euro erworben werden. Der Preis an der Abendkasse beträgt 25 Euro.

Für das „Fallen Fortress Open Air“ – bis 2014 bekannt unter dem Namen „Rock die Burg“ – am 2. September im Stadion in der Trift wurden vom Veranstalter „Rock die Burg e.V.“ zehn Bands aus verschiedenen Genres der Rockmusik verpflichtet. Headliner ist „Betraying the Martyrs“, Co-Headliner „Polar“, außerdem werden erwartet: „Landmvrks“, „Breathe Atlantis“, „Skywalker“, „Team Stereo“, „Shattered Lions“, „Bury My Regrets“, „Dagger In Hand“ und „Clipwings“. Neu ist ein zusätzlicher After-Show-Act, für den die „King Nugget Gang“ verpflichtet wurde.

Das Konzert beginnt um 15 Uhr, Einlass auf das Stadion-Gelände ist ab 14 Uhr. Karten können ab 1. Juni im Vorverkauf bei der VR Bank Mittelhaardt eG und dem Salinarium sowie online unter www.fallenfortress.de oder www.ticketregional.de zum Preis von 20 Euro erworben werden. Der Preis an der Abendkasse beträgt 24 Euro.

Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe von der VR Bank Mittelhaardt eG, die nicht nur für die beliebten Festivalbändchen sorgt und ihren Mitgliedern eine Ermäßigung von 2 Euro auf den Eintrittspreis verschafft, sondern sich auch wieder etwas Besonderes für das Rahmenprogramm der beiden Konzerte ausgedacht hat.

So gastiere bei „Rock im Wingert“ schon zum dritten Male der elektrische Bulle, bei dem es darum geht, sich möglichst lange oben zu halten, erläuterte Ina Stepp, bei der VR Bank zuständig für Marketing. Beim „Fallen Fortress Open Air“ werde von den Teilnehmern Standhaftigkeit verlangt, wenn der „Broom“, der Besen, versucht die um ihn herum platzierten Podeste leerzufegen. Neben den Sofortpreisen für die Gewinner werden bei der Rocksommer-Abschluss-Verlosung unter allen Teilnehmern noch einmal drei amazon-Gutscheine im Wert von 150, 100 und 50 Euro verlost.

VR Bank-Vorstandssprecher Thomas Schutt freute sich darüber, dass auch in 2017 wieder ein Rocksommer organisiert wird. „Wir finden es wichtig, dass die Veranstalter sich finanzielle Hilfe holen können, wenn es mal nicht so klappt, z.B. weil das Wetter nicht mitspielt“, machte er darauf aufmerksam, dass die VR Bank in solchen Situationen helfend zur Seite stehe.

 

Eingestellt am 18.05.2017