Menu
Menü

Situationsbericht Asyl

Deutlich entspannt zeigt sich die derzeitige Situation beim Thema Asyl in Bad Dürkheim, wie der zuständige Sachgebietsleiter André Schuff bei der Sitzung des Ausschusses für Familie, Soziales und Sport im Juni schilderte.

Waren der Stadt in 2015 noch 178 asylsuchende Personen zugewiesen worden, so betrug die Anzahl im Jahr 2016 nur 116 Personen. 163 Personen haben mittlerweile einen Aufenthaltstitel, d.h. sie sind als Flüchtlinge anerkannt, genießen subsidiären Schutz oder ihre Flüchtlingseigenschaften sind anerkannt. In all diesen Fällen erhalten sie keine Geldleistungen mehr von der Stadt. Weitere 15 Personen sind freiwillig in ihr Heimatland zurückgekehrt, 11 wurden anderen Kommunen zugeordnet und 1 Person ist verstorben. Am 31. Mai 2017 lebten insgesamt 105 Asylbewerber in Bad Dürkheim.

Auch bei den Wohnungen hat sich die Situation entschärft. Freie Plätze sind vorhanden, so dass neue Asylbewerber kurzfristig untergebracht werden könnten, sollte dies notwendig werden. Die freien Plätze wolle man aufgrund der unklaren politischen Lage auf jeden Fall weiterhin vorhalten.

Der ausführliche Situationsbericht kann im Bürgerinformationssystem der Stadt nachgelesen werden.

 

10.08.2017