Die Schubkarchstände

Geballte Tradition im Herzen des Wurstmarktes.

Die Schubkarchstände

Immer einen Weinschorle voraus.

Die Schubkarchstände

Geselligkeit bis in die späten Abendstunden.

Herzstück des Dürkheimer Wurstmarktes – die Schubkarchstände

Die traditionellen Schubkarchstände, in denen Wurstmarktbesucher auf schmalen Holzbänken an ebenso schmalen Tischen dicht an dicht beieinander sitzen, sind das Herzstück des Dürkheimer Wurstmarktes. Schon der Name "Schubkarchstand" erinnert an längst vergangene Zeiten: Als die Winzer die Weine auf Schubkarren auf den Festplatz schoben und dort angekommen die Holzkarren einfach umdrehten und auf ihnen die Fässer zum Ausschank lagerten.

Heute sind die 36 Schubkarchstände, die Jahr für Jahr nach alter Tradition errichtet werden, schon viel komfortabler. Abgedeckt mit einer Zeltplane und ausgestattet mit wetterfesten Vorhängen, kann hier auch zusammen gesessen werden, wenn der Wind auf dem Platz mal etwas rauher weht.

Nirgendwo sonst auf dem Wurstmarkt ist es so einfach, mit Freunden gemütlich zusammenzusitzen oder aber mit Fremden über "sell un jenes" (hochdeutsch: dies und jenes) zu reden.

Stilvoll genießen - Das Weindorf

Und während Taditionalisten ihren Schoppen nach wie vor lieber im Schubkarchstand einnehmen, trifft man in der gehobenen Atmosphäre des Weindorfs auch solche Wurstmarktbesucher, die es komfortabler brauchen und sich etwas mehr entspannen und zurücklehnen möchten!

Wer also dem wilden Trubel in den Schubkarchständen entgehen möchte ist im Weindorf genau richtig!

300 Weine & Sekte an 54 Ausschankstellen

Unsere Winzer und Weingüter in Bad Dürkheim haben während der Wurstmarktvorbereitungen einiges zutun, denn die Auswahl an Weinen und der Durst ist groß. Sie dürfen an 9 Tagen über 650.00 Besucher aus aller Welt mit ihren Weinen versorgen. 

Allerdings gibt es hier eine weitere Besonderheit, neben großer Wein-Auswahl und großem Durst gibt es hier ebenso große Gläser, denn: Der Wein wird hier halbliterweise in Schoppen- oder Dubbegläsern serviert und kreist dann üblicherweise von einem zum anderen.

Aber das ist das schöne an der Pfälzer Gastfreundlichkeit und wie der Mundartdichter Karl Räder einmal so passend ausdrückte: "Hier triffst Du gute alte Bekannte, die Du Dein Lebtag noch nicht gesehen hast."

Das darf bei Ihrem Urlaub in Bad Dürkheim keinesPFALZ fehlen!