Was Bad Dürkheim ausmacht


Diese Frage stellen wir Ihnen im Zuge der aktuellen Entwicklung eines neuen Markenbildes für Bad Dürkheim. Den Prozess zum neuen Markenbild haben wir Ihnen hier genauer erläutert. 

Hier ergänzen wir Ihre Statements zu Bad Dürkheim, die Sie uns an Ursprung@bad-duerkheim.de geschickt haben und auch weiterhin schicken können. 

Beim ersten digitalen BarCamp Bad Dürkheim haben wir fünf größere Themenfelder die wir mit Bad Dürkheim verbinden mit 30 Bürgerinnen und Bürgern diskutiert. Eine erste Zusammenfassung der Ergebnisse als Inspiration finden Sie hier.


Ihre Statements

Wenn ich an Bad Dürkheim denke, denke ich an Heimat, Weinreben und unseren schönen Pfälzerwald aber auch an den Kurpark, das Salinarium und natürlich auch an den Wurstmarkt.
Bad Dürkheim ist für mich zu Hause ankommen. Heimat. 
Bad Dürkheim vereint das Bewusstsein für die pfälzische Tradition wie keine andere Stadt mit den Anforderungen an die heutige Zeit. Ein paradiesisches Kleinod in Herzen der Deutschen Weinstraße.
Wenn ursprünglicher Genuss auf Qualität und Vielfalt trifft. Das ist Bad Dürkheim, welche Stadt kann das schon von sich behaupten.
Bad Dürkheim lädt einen dazu ein, zu jeder Tages- und Jahreszeit, die kulturellen und geschichtlichen Ursprünge der Stadt zu bewundern und zu betrachten. Ob von der Michaelskapelle hinab auf die Salinen blickend oder in den Weinbergen einfach mal in die Ferne zu schauen.
Bad Dürkheim lädt zum Entspannen, zum Schlendern durch die Innenstadt, zum Seele baumeln lassen und natürlich auch zu bester Weinfeststimmung und bestem Weingenuss ein. Was macht eine Stadt liebenswerter als Ihr hohes „Einladungspotenzial“?
Was Bad Dürkheim besonders macht, ist im Wesentlichen zusammen zu fassen unter WALD & WEIN. Es gibt wohl in Dürkheim keinen Ort an dem der Besucher/Einwohner nicht an eines dieser beiden Themen erinnert wird.
Wenn ich an Bad Dürkheim denke, denke ich an Heimat, Weinreben und unseren schönen Pfälzerwald - aber auch an den Kurpark, das Salinarium und natürlich auch an den Wurstmarkt.
Weshalb Bad Dürkheim für uns so besonders ist? Bad Dürkheim gelingt es vorbildlich, die Bürger*innen bei wichtigen Themen einzubinden. Bad Dürkheim zeigt sich offen für neue Wohnformen, unterstützt und fördert deren Umsetzung und: Bad Dürkheim setzt sich in der Kommunalpolitik für die Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen ein.
Wenn ich an Bad Dürkheim denke, dann gerne an den Gemeinsinn, der immer wieder zu ganz außergewöhnlichen Begegnungen und Ergebnissen führt. Das Leitmotiv Dürkheims und der Dürkheimer*innen lautet für mich auf gut Pfälzisch: klor. "Klor" steht für "liebenswürdig", "zuverlässig", "angenehm", aber auch "klar" i. S. v. "eindeutig". Da weiß man, woran man ist.
Die Stadt ermöglicht oder veranstaltet Kultur in Form von Livemusik – oft auch kostenlos, breites sonstiges kulturelles Angebot, Wein, gutes Essen, Internationalität und Offenheit gegenüber fremden Kulturen.
Die Stadt bietet Natur & Nähe zu Zentren (LU, MA, KL).
Bad Dürkheim hat einen unbezahlbaren und vielen Menschen nicht bewussten  ideellen aber sehr bedrohten Reichtum in Form einer abwechslungsreichen Landschaft und Natur. Der Wald mit seinen sauberen Bächen, die Steilhänge am Haardtrand, das vorgelagerte Hügelland vom Michelsberg bis zum Berntal sowie das Bruch bieten bei günstigen Klimavoraussetzungen vielen z.T. einmaligen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat.
Diese Kurstadt hat riesiges Potenzial aufgrund Lage, Geschichte und Entwicklung. Mediterrane Leichtigkeit am Römerplatz, Sylt-feeling an der Saline, der wunderschöne familienfreundliche Kurpark und sagenhafte Wanderwege mit herrlichen Ausblicken und Luft wie Champagner.
Die eigene Geschwindigkeit als das Maß des bewussten Erlebens zu begreifen.
Prägende Bereiche im Stadtbild: Bad Dürkheim liegt einerseits auf dem schmalen Korridor des Weinanbaugebietes Deutsche Weinstraße/Mittlere Haardt, der eine Nord-Süd-Ausrichtung hat, anderseits am Ausgang eines der wenigen Täler, die in Ost-West-Richtung in und durch den Pfälzerwald führen. Dieses enge Tal der Isenach ist im Wesentlichen durch die kulturhistorischen Relikte der Salier und des Fürstentums Leiningen geprägt, während die Kultivierung der Rebenlandschaft im breiten Rheintalgraben ihre Anfänge in der Römerzeit hatte.
Bad Dürkheim besitzt begünstigt durch seine Lage an der gehobenen Bruchschulter des Rheintalgrabens etliche Steinbrüche im Stadtgebiet. Der Krimhildenstuhl ist weithin sichtbar der Prominenteste. Aber auch in Hardenburg, Grethen, Leistadt und Seebach gibt es einige solcher früheren bedeutenden Arbeitsstätten. Hier liegt der Ursprung vieler Bad Dürkheimer Häuser. Diese Steinbrüche gibt es in anderen Städten nicht in dieser Fülle. 
Bad Dürkheim ist seit über einhundert Jahren anerkanntes Bad. Der Kurgarten ist nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt. Das Brunnenhaus der Maxquelle liegt wenige Meter entfernt. Hier liegt der Ursprung unserer Kurstadt.  
In Bad Dürkheim sind zahlreiche Vereine vielseitig aktiv und bereichern mit ihrem Angebot das alltägliche Leben.