Vortrag: Sonnensch€in - Solarstrom und Naturschutz für private Haushalte | Bad Dürkheim

Vortrag: Sonnensch€in - Solarstrom und Naturschutz für private Haushalte

im Rahmen der

Aktionswochen "Bad Dürkheim - Ein Kreis voller Energie"

Gutes für die Energiewende und den Klimaschutz tun und dabei Spaß haben: Das boten die Aktionswochen "Bad Dürkheim: Ein Kreis voller Energie". In diesen Wochen stellten Energiewende-Akteure bei Exkursionen, Workshops, Führungen und Vorträgen ihr Engagement für den Kliamschutz der breiten Öffentlichkeit vor.

Bei uns in Bad Dürkheim fand am 16.08.2019 der Vortrag "Sonnensch€in - Solarstrom und Naturschutz für private Haushalte" statt.

Sonnensch€in - Solarstrom und Naturschutz für private Haushalte

Noch immer schlummert ein gewaltiges Potential zur Energiegewinnung auf unseren Dächern. Am 16.08.2019 fand im Rathaus eine Veranstaltung über die Photovoltaik im Rahmen der Aktionswochen "Bad Dürkheim - Ein Kreis voller Energie" statt.

Über 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen zu der Veranstaltung, denn das Thema Photovoltaik ist aufgrund des Klimawandels in letzter Zeit aktueller denn je. Ob das eigene Dach - auch ohne optimale Südausrichtung - in Frage kommt, war das Hauptthema der Veranstaltung. Photovoltaik lohnt sich – auch auf Ost-West-Dächern, das zeigten die Experten in einer einmaligen Konstellation: Wissenschaft, Praxis und Finanzierung kompakt und nutzbringend zusammengestellt. Darüber hinaus wurde eine Besichtigung städtischer Photovoltaik-Anlagen, u.a. des Gradierbaus, angeboten.

Bürgermeister Christoph Glogger eröffnete die Veranstaltung, begrüßte die Bürger und freute sich, die Wissenschaftler vom IfaS, Institut für angewandtes Stoffstrommanagement, als Referenten gewonnen zu haben. Das IfaS koordiniert seit 2016 das EU-Projekt LIFE-IP ZENAPA – Zero Emission Nature Protection Areas – in welchem der Bezirksverband Pfalz als einer von 16 Partnern aus 8 Bundesländern und dem Großherzogtum Luxemburg beteiligt ist. Tobias Emmer vom Solar Info Zentrum Neustadt zeigte praktische Beispiele zur Rentabilität der Solaranlagen auf und Friedrich Eschmann von der Sparkasse Rhein-Haardt erläuterte aktuelle Finanzierungsmöglichkeiten.

Außerdem wurden am Ende der Veranstaltung hochwertige Nistkästen der Firma Schwegler verlost! 

Nach der Veranstaltung bot der Geschäftsführer der Stadtwerke GmbH, Dr. Peter Kistenmacher, eine Führung zu den beeindruckenden Photovoltaikanlagen des Gradierbaus an. Nun bleibt nur noch abzuwarten, ob bald in Bad Dürkheim über 50 neue Photovoltaikanlagen installiert werden.  

Veranstalter: Bezirksverband Pfalz & Stadt Bad Dürkheim

Kooperationspartner: Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS)

Ihre Ansprechpartnerin:

Keine Mitarbeiter gefunden.