Mehrweg statt Wegwerf

„Müll nicht rum – #borg’s dir“: Gemeinsam Abfall reduzieren!

Derzeit beschäftigen sich viele Menschen mit dem Thema Klimaschutz und stellen dabei fest, dass es vielfältige Ansätze gibt, selbst zum Klimaschutz beizutragen. So ist zum Beispiel der Treibhausgasausstoß durch die Produktion von Einwegartikeln, insbesondere Bechern und Deckeln für sogenannte „to go“-Getränke, nicht zu unterschätzen. Derzeit werden bundesweit für Heißgetränke rund 2,8 Milliarden Wegwerfbecher pro Jahr verbraucht. Der Kaffee oder Tee für unterwegs verursacht dadurch allein in Deutschland jedes Jahr circa 40.000 vermeidbare Tonnen Müll. Eine logische Vermeidungsstrategie für diesen unnötigen Müll ist es, anstelle der Wegwerfbecher Mehrwegbecher zu benutzen.

In der Stadt Bad Dürkheim gibt es viele umwelt- und klimabewusste Bürger und auch die Inhaber von Cafés und Bäckereien machen sich Gedanken über die Wirkung von Einwegbechern auf die Umwelt. Manche verwenden biologisch abbaubare Einweg-Becher und -deckel, andere schließen sich einem Mehrwegbechersystem an oder rufen ein eigenes Mehrwegbechersystem ins Leben. Da es bislang kein einheitliches Mehrwegbechersystem gibt, muss es Ziel sein, die unterschiedlichen Mehrwegbecher-Systeme „unter einen Hut“ zu bringen.

Die Internetseite des rheinlandpfälzischen Umweltministeriums www.muellnichtrum.rlp.de informiert über verschiedene Mehrwegsysteme für Heißgetränke und ermöglicht die Suche nach Mehrweganbietern auch in unserer Stadt. Mit der Kampagne „Müll nicht rum – #borgs dir“ sollen Einwegartikel eingespart und Abfälle vermieden werden. Auf einer Karte erfahren Bürgerinnen und Bürger mit einem Klick, welche Initiative sich in ihrer Nähe befindet und in welchen Cafés, Bäckereien oder Tankstellen sich die Pfandbecher wieder eintauschen lassen.
In Bad Dürkheim sind insbesondere zwei Mehrweg-Initiativen vertreten: "BecherBonus" und „Bleib Deinem Becher treu“.

1
true

Die beiden vorgestellten Mehrweginitiativen lassen sich gut kombinieren. Es gibt aber noch weitere Mehrweginitiativen in unserer Stadt. Zusammen mit der AGIP/ENI Deutschland nimmt die Agip-Tankstelle in Bad Dürkheim an einem Mehrwegbechersystem teil. Kunden erwerben an den Stationen einen Mehrwegbecher mit Mehrwegdeckel zum Preis von 2 Euro und können den gebrauchten Becher gegen einen gereinigten Becher tauschen und auch gleich befüllen lassen. Die Bäckerei Barbarossa hat ein eigenes Mehrwegsystem. Sie verkauft und füllt eigene Becher, gewährt aber durch die gleichzeitige Teilnahme an der Aktion „BecherBonus“ einen Nachlass für die Befüllung der Mehrwegbecher. Es ist also momentan vielleicht etwas verwirrend, aber es lohnt sich auf alle Fälle, einen eigenen Becher mitzunehmen, wenn Sie gerne Kaffee „to go“ trinken. Dadurch leisten Sie einen Beitrag für den Klimaschutz und machen zusätzlich unsere Stadt sauberer und lebenswerter.

Sie haben Interesse und wollen ebenfalls den „BecherBonus“ oder „Bleib Deinem Becher treu“ anbieten? Sie möchten wissen, wo in unserer Stadt Mehrwegbecher gefüllt werden? Informieren Sie sich bei uns oder hier:  www.muellnichtrum.rlp.de

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Keine Mitarbeiter gefunden.