Infos zum Coronavirus: Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen

Infos zum Coronavirus: Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen

+++ letzte Aktualisierung: 21.01.2022, 12:04 Uhr +++

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Bad Dürkheim beträgt 388,7.
Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz in Rheinland-Pfalz beträgt 5,17.
(Stand 22.01.2022, 11.10 Uhr, Quelle: Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz).  

Aktuelle Regelungen

Am Samstag, 4. Dezember ist die 29. Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft getreten, durch die die Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verstärkt wurden.  Mit der seit Donnerstag, 23. Dezember 2021 geltenden Landesverordnung zur Änderung der 29. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden weitere Einschränkungen eingeführt und die maximale Personenzahl bei privaten Treffen im öffentlichen Raum ab 28. Dezember auf höchstens 10 Personen festgelegt. Ab 14. Januar 2022 gilt die Zweite Landesverordnung zur Änderung der 29. Corona-Bekämpfungsverordnung, durch deren Regelungen nun  Personen, die vor weniger als drei Monaten doppelt geimpft bzw. genesen oder die nach einer doppelten Impfung genesen sind,  ebenso wie Geboosterte von der Testpflicht im Rahmen der 2GPlus-Regelung befreit werden. 
Hier finden Sie die ab 14. Januar und bis 11. Februar 2022 geltende konsolidierte Fassung der 29. Corona-Bekämpfungsverordnung

Die Regelungen im Überblick:

  • Kontaktbeschränkungen bei privaten Treffen im öffentlichen Raum gelten auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen. Im öffentlichen Raum dürfen sich höchstens zehn Personen gemeinsam aufhalten, Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres bleiben bei der Ermittlung der Personenanzahl außer Betracht. 
  • Kontaktbeschränkungen bei privaten Treffen nicht immunisierter Personen im öffentlichen Raum dürfen nur Personen des eigenen Hausstands sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Hausstands zusammenkommen (geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen werden bei der Ermittlung der Personenzahl berücksichtigt, Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres sind ausgenommen).
  • Die Durchführung von Veranstaltungen mit überregionalen Charakter ist nur ohne Zuschauer:innen oder Teilnehmer:innen möglich.
  • Clubs und Diskotheken dürfen nicht öffnen.
  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen: Es gilt die 2GPlus-Regelung.Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind ausschließlich mit geimpften, genesenen oder diesen gleichgestellten Personen zulässig. Darüber hinaus können auch bis zu 25 Minderjährige, die nicht geimpft, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, teilnehmen. Zudem gelten die Maskenpflicht (entfällt beim Verzehr von Speisen und Getränken), die Pflicht zur Kontakterfassung sowie die Testpflicht auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit.  Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene. Die Testpflicht für geimpfte oder genesene  volljährige Personen entfällt, wenn sichergestellt ist, dass die Maskenpflicht durchgängig eingehalten wird. Veranstaltungen sind mit höchstens 1.000 Zuschauer:innen oder Teilnehmer:innen zulässig.
  • Veranstaltungen - außen mit festen PlätzenEs gilt die 2G-Regelung. Bei Veranstaltungen im Freien, bei denen die Teilnehmer:innen feste Plätze einnehmen und der Zutritt auf Basis einer Einlasskontrolle oder zuvor gekaufter Tickets erfolgt, so haben geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen Zutritt. Darüber hinaus können auch Minderjährige, die nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, teilnehmen, sofern sie über einen Testnachweis verfügen. Es gelten zudem die Maskenpflicht (entfällt beim Verzehr von Speisen und Getränken), sowie die Pflicht zur Kontakterfassung. Veranstaltungen sind mit höchstens 1.000 Zuschauer:innen oder Teilnehmer:innen zulässig.
  • Veranstaltungen - außen ohne feste PlätzeEs gilt die 2G-Regelung. Auch bei Veranstaltungen im Außenbereich ohne feste Plätze gilt, dass geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen Zutritt erhalten. Darüber hinaus können auch Minderjährige, die nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, teilnehmen, sofern sie über einen Testnachweis verfügen. Es gilt zudem die Maskenpflicht (entfällt beim Verzehr von Speisen und Getränken).
  • Religionsausübung, Gottesdienste: Es gilt die 3G-Regelung. Wahlweise kann auch die 2GPlus-Regelung angewendet werden. In geschlossenen Räumen gelten die Testpflicht (Ausnahme: Geimpfte, Genesene und diesen Gleichgestellte), das Abstandsgebot und die Maskenpflicht (ausgenommen davon sind Geistliche sowie Lektorinnen und Lektoren, Vorbeter:innen, Kantorinnen und Kantoren, Vorsänger:innen und Musiker:innen unter Einhaltung zusätzlicher Schutzmaßnahmen, die sich aus den Infektionsschutzkonzepten der Religions- oder Glaubensgemeinschaften ergeben). Die Kirchen stellen die Kontaktnachverfolgung sicher. Bei Zusammenkünften, in denen Besucherzahlen erwartet werden, die zu einer Auslastung der Kapazitäten führen könnten, ist eine Voranmeldung erforderlich. Bei Veranstaltungen im Freien gilt die Maskenpflicht. Darüberhinaus besteht nun für die Religions- oder Glaubensgemeinschaften bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen die Möglichkeit, zwischen den genannten Regelungen (3G-Regelung) und den Regelungen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (2GPlus-Regelung, siehe Veranstaltungen in Innenräumen) zu wählen. 
  • Rehabilitationssport, Funktionstraining und Dienstleistungen, die aus medizinischen Gründen erbracht werden, aber keine ärztlichen Behandlungen darstellen: Es gilt die 3G-Regelung. Neben der Testpflicht gelten das Abstandsgebot zwischen Kundinnen und Kunden, die Pflicht zur Kontakterfassung und mit Ausnahme Rehabilitationssport und Funktionstraining auch die Maskenpflicht.
  • Trauungen: Es gilt die 3G-Regelung. Bei Zusammenkünften von Personen anlässlich standesamtlicher Trauungen gelten für alle anwesenden Personen mit Ausnahme der Eheschließenden die Maskenpflicht und im Innenbereich die Testpflicht. Das bedeutet, dass von allen Personen - auch dem Brautpaar und den Trauzeugen - ein Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis, in Verbindung mit einem Lichtbildausweis, vorgelegt werden muss. Ausnahmen hiervon betreffen lediglich Kinder bis zum Alter von 12 Jahren und drei Monaten.
  • Bestattungen: Für alle Anwesenden gilt in geschlossenen Räumen die Maskenpflicht. Zusätzlich ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen einzuhalten (Abstandsgebot).
  • Gewerbliche Einrichtungen: Es gilt die 2G-Regelung. Der Zugang zu gewerblichen Einrichtungen ist nur geimpften, genesenen oder diesen gleich gestellten Personen gestattet. Darüber hinaus haben auch Minderjährige, die nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, Zugang, sofern sie über einen Testnachweis verfügen. In geschlossenen Räumen gelten zudem das Abstandsgebot sowie die Maskenpflicht und es darf sich pro angefangene 10 qm Verkaufsfläche höchstens eine Kundin oder ein Kunde aufhalten.
    In den nachfolgendgenannten Betrieben oder Einrichtungen des täglichen Bedarfs gilt die 2G-Reglung nicht: Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Verkaufsstände auf Wochenmärkten, soweit sie Lebensmittel oder Waren des täglichen Bedarfs anbieten, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Buchhandlungen und Stellen des Zeitungsverkaufs, Blumenfachgeschäfte, Gartenmärkte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte und der Großhandel.
  • Öffentliche Einrichtungen: Es gilt die 3G-Regelung. In geschlossenen Räumen müssen das Abstandsgebot, die Maskenpflicht und die Testpflicht (Ausnahme: Geimpfte, Genesene und diesen Gleichgestellte) beachtet werden. Zudem darf sich pro angefangene 10 qm Besucherfläche höchstens eine Person aufhalten.
  • Gastronomie - innen: Es gilt die 2GPlus-Regelung. Im Innenbereich dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie bis zu 25 Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, als Gäste anwesend sein. Es gelten die Maskenpflicht (Gäste dürfen die Maske am Platz ablegen), die Pflicht zur Kontakterfassung sowie die Testpflicht; diese gilt auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene.
  • Abweichend hiervon dürfen in Kantinen und Mensen die in der Einrichtung beschäftigten oder der Einrichtung angehörigen Personen versorgt werden, wenn diese geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind oder über einen Testnachweis verfügen (3G-Regelung) In Schulkantinen ist ein Testnachweis für Schülerinnen und Schüler nicht erforderlich.
  • An Autobahnraststätten und Autohöfen dürfen Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer versorgt werden, wenn diese geimpfte oder genesene Personen sind oder über einen Testnachweis verfügen (3G-Regelung).
  • Gastronomie - Abholsituationen: Es gilt die 2G-Regelung. In geschlossenen Räumen dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, jedoch über einen Testnachweis verfügen, als Kundinnen und Kunden anwesend sein. Es gilt die Maskenpflicht.
  • Gastronomie – außen: Es gilt die 2G-Regelung. Gastronomische Einrichtungen im Außenbereich dürfen ausschließlich von geimpften, genesenen oder diesen gleichgestellten Personen sowie Minderjährigen, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, genutzt werden. Minderjährige, die nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, benötigen einen Testnachweis. Es gelten die Maskenpflicht (Gäste dürfen diese am Platz ablegen) sowie die Pflicht zur Kontakterfassung. 
  • Hotellerie, Beherbergungsbetriebe: Es gilt die 2GPlus-Regelung. In allen öffentlich zugänglichen Bereichen von Einrichtungen des Beherbergungsgewerbes gelten in geschlossenen Räumen das Abstandsgebot sowie die Maskenpflicht und die Pflicht zur Kontakterfassung. In Hotels, Hotels garnis, Pensionen, Gasthöfen, Gästehäusern und ähnlichen Einrichtungen sowie Jugendherbergen, Familienferienstätten, Jugendbildungsstätten, Erholungs-, Ferien- und Schulungsheimen, Ferienzentren und ähnlichen Einrichtungen dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, als Gäste anwesend sein. Bei Anreise gilt die Testpflicht; diese gilt auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene. Bei mehrtägigen Aufenthalten muss alle 72 Stunden, gerechnet ab Vornahme der jeweils letzten Testung, eine erneute Testung vorgenommen werden.
  • Busreisen- oder Schiffsreisen: Es gilt die 2GPlus-Regel. An den Reisen dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie bis zu 25 Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, teilnehmen. Bei Reiseantritt gilt die Testpflicht; diese gilt auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene. Bei mehrtägigen Reisen muss alle 72 Stunden, gerechnet ab Vornahme der jeweils letzten Testung, eine erneute Testung vorgenommen werden. Die Testpflicht für geimpfte oder genesene volljährige Personen entfällt, wenn sichergestellt ist, dass die Maskenpflicht durchgängig eingehalten wird. Es gilt die Pflicht zur Kontakterfassung. 
  • Zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen: Außen gilt die 2G-Regelung, innen die 2GPlus-Regelung.  Es dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, als Besucher:innen anwesend sein, wobei die Höchstzahl der Personen, die sich zeitgleich auf dem Gelände der jeweiligen Einrichtung aufhalten dürfen, auf die Hälfte der sonst dort üblichen Besucherhöchstzahl beschränkt ist. Zudem gelten die Maskenpflicht (diese entfällt, wenn ein fester Platz eingenommen wird oder beim Verzehr von Speisen und Getränken), die Pflicht zur Kontakterfassung sowie die Testpflicht im Innenbereich auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene. Außerdem entfällt die Testpflicht, wenn sichergestellt ist, dass die Maskenpflicht durchgängig eingehalten wird.
  • Freizeitparks, Kletterparks, Minigolfplätzen und ähnliche Einrichtungen: Außen gilt die 2G-Regelung, innen die 2GPlus-Regelung. Ausschließlich Geimpfte oder Genesene sowie Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte´oder genesene Personen sind, dürfen als Besucher:innen anwesend sein. Die Höchstzahl der zeitgleich anwesenden Personen ist auf die Hälfte der sonst dort üblichen Besucherhöchstzahl beschränkt. Es gelten die Maskenpflicht (soweit die Art des jeweiligen Freizeitangebots dies zulässt, die Maskenpflicht entfällt beim Verzehr von Speisen und Getränken oder bei der eigenen sportlichen Betätigung), die Pflicht zur Kontakterfassung sowie die Testpflicht im Innenbereich auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit.  Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene. Außerdem entfällt die Testpflicht, wenn sichergestellt ist, dass die Maskenpflicht durchgängig eingehalten wird.
  • Spielhallen, Spielbanken, Wettvermittlungsstellen und ähnlichen Einrichtungen: Es gilt die 2GPlus-Regelung. Hier dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen als Besucherinnen und Besucher anwesend sein. Zudem gelten die Maskenpflicht (entfällt für Gäste am Platz oder beim Verzehr von Speisen und Getränken), die Pflicht zur Kontakterfassung sowie die Testpflicht auch für geimpfte und genesene Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene.  Außerdem entfällt die Testpflicht, wenn sichergestellt ist, dass die Maskenpflicht durchgängig eingehalten wird.
  • Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe: in geschlossenen Räumen gelten das Abstandsgebot sowie die Maskenpflicht. 
  • körpernahe DienstleistungenEs gilt die 2G-Regelung.Diese körpernahen Dienstleistungen dürfen nur gegenüber geimpften, genesenen oder diesen gleichgestellten Personen sowie gegenüber Minderjährigen, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, erbracht werden. Minderjährige, die nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, benötigen für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen einen Testnachweis. Es gelten zudem das Abstandsgebot nach zwischen Kundinnen und Kunden, die Maskenpflicht (Ausnahme: Rehabilitationssport und Funktionstraining); die Maskenpflicht entfällt, wenn wegen der Art der Dienstleistung eine Maske nicht getragen werden kann; in diesen Fällen gilt die Testpflicht auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen und die Pflicht zur Kontakterfassung. Achtung: Die Regelungen für Rehabilitationssport, Funktionstraining und Dienstleistungen, die aus medizinischen Gründen erbracht werden, siehe oben!
  • Amateur-und Freizeitsport – Innenbereich: Es gilt die 2GPlus-Regelung. In allen öffentlichen und privaten gedeckten Sportanlagen dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie bis zu 25 Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, anwesend sein. Es gilt zudem die Testpflicht, diese gilt auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene.
  • Amateur-und Freizeitsport – Außenbereich: In allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen (Außenbereich) gilt die Kontaktbeschänkung, d.h. der gemeinsame Aufenthalt nichtimmunisierter Personen im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Hausstandes gestattet (nicht mitgezählt werden Personen bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres).
  • Schwimm- und Spaßbäder, Thermen und Saunen: Es gilt die 2GPlus-Regelung. Im Innenbereich dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, als Besucher:innen anwesend sein. Die Höchstzahl der Personen, die sich zeitgleich auf dem Gelände der jeweiligen Einrichtung aufhalten dürfen, ist auf die Hälfte der sonst dort üblichen Besucherhöchstzahl beschränkt. Es gelten die Pflicht zur Kontakterfassung sowie die Testpflicht, diese gilt auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene.
  • Außerschulischer Musik- und Kunstunterricht: Es gilt die 2GPlus-Regelung. Im Innenbereich können ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie bis zu 25 Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, teilnehmen. Es gelten die Maskenpflicht, soweit die Art der Tätigkeit dies erlaubt, sowie die Testpflicht; diese gilt auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene. Ebenso entfällt die Testpflicht für geimpfte oder genesene volljährige Personen, wenn sichergestellt ist, dass die Maskenpflicht durchgängig eingehalten wird.
  • Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten und ähnliche Einrichtungen: Es gilt die 2G-Plus-Regelung. Der Zugang steht nur geimpften, genesenen oder diesen gleichgestellten Personen sowie Minderjährigen, auch wenn diese weder geimpfte noch genesene Personen sind, offen. Es gelten die Maskenpflicht, die Pflicht zur Kontakterfassung sowie die Testpflicht; diese gilt im Innenbereich auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene. Die Testpflicht für geimpfte oder genesene volljährige Personen entfällt, wenn sichergestellt ist, dass die Maskenpflicht durchgängig eingehalten wird (dann gilt die 2G-Regelung, dies ist im Stadtmuseum und im Pfalzmuseum für Naturkunde der Fall).
  • Probenbetrieb der Breiten- und Laienkultur: Es gilt die 2GPlus-Regelung. Im Innenbereich dürfen ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie bis zu 25 Minderjährige, auch wenn diese weder geimpfte noch genesene Personen sind, anwesend sind. Es gelten zudem die Maskenpflicht, soweit die Art der Tätigkeit dies erlaubt und die Testpflicht; diese gilt auch für geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte volljährige Personen. Ausnahme: Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind von der Testpflicht befreit. Neu: Befreit sind nun auch frisch doppelt Geimpfte und frisch Genesene, deren Zweitimpfung bzw. Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sowie geimpfte Genesene. Die Testpflicht für geimpfte oder genesene volljährige Personen entfällt, wenn sichergestellt ist, dass die Maskenpflicht eingehalten wird.
  • Bildungsangebote in öffentlichen oder privaten Einrichtungen: Es gilt die 3G-Regelung. In geschlossenen Räumen gelten die Maskenpflicht (diese entfällt am Platz, soweit das Abstandsgebot eingehalten wird), die Pflicht zur Kontakterfassung und die Testpflicht, sowohl für Teilnehmer:innen als auch für Lehrende. 
  • Kindertageseinrichtungen: An allen Kindertagesstätten findet der Regelbetrieb ohne Einschränkungen im Betreuungsumfang statt.
  • Schulen: Der Schulbetrieb findet gemäß den Vorgaben des für die Angelegenheiten des Schul-und Unterrichtswesens zuständigen Ministeriums im Einvernehmen mit dem für die gesundheitlichen Angelegenheiten zuständigen Ministerium statt. Dabei wird der jeweils aktuelle „Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz“, veröffentlicht auf der Internetseite des Ministeriums für Bildung, angewendet. 
  • Zugang zum RathausEs gilt die 3G-Regelung. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung und des Bürgerbüros sind per Telefon oder per Mail zu den Öffnungszeiten erreichbar. Eine persönliche Vorsprache ist in dringenden Angelegenheiten nach vorheriger Terminabsprache möglich. Neben der 3G-Regelung gelten die Maskenpflicht und das Abstandsgebot.
  • Zugang zur Tourist Information: Es gelten die 3G-Regelung sowie die Maskenpflicht und das Abstandsgebot.
  • Maskenpflicht: Bei bestehender Maskenpflicht ist stets das Tragen eines medizinischen Mundschutzes (OP-Maske) oder einer FFP2-Maske oder eine Maske eines vergleichbaren Standards erforderlich.

Weitere Infos hierzu finden Sie auf der Seite corona.rlp.de