Rathaus

Corona und Standesamt

Corona und Standesamt

Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zu Einschränkungen, welche die Stadt Bad Dürkheim auf ihren Sonderseiten veröffentlicht hat.

Die speziell für das Standesamt und die standesamtlichen Trauungen gültigen Regeln haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengetragen (Stand: 17.09.2021). In einem Hinweisblatt haben wir Ihnen auch die gültigen Regelungen zum Download zusammengestellt:

Persönliche Vorsprachen

sind ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Rufen Sie uns gerne an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail. Bei dieser Gelegenheit können wir Sie bereits über die für Ihr Anliegen erforderlichen Unterlagen beraten und Ihren Termin individuell vorbereiten.
Trautermine im Rathaus für auswärtige Brautpaare werden zurzeit nicht vergeben.

Gäste bei standesamtlichen Trauungen

Die Gesamtzahl der an der Trauung teilnehmenden Personen darf
im Ratssaal im Rathaus 26 Personen inkl. Brautpaar und der Standesbeamtin und
in der Krypta der Klosterruine Limburg 30 Personen inkl. Brautpaar und der Standesbeamtin
nicht überschreiten. Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind vom Abstandsgebot befreit und werden bei der Personenanzahl nicht eingerechnet.

Das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung

Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.
Das Brautpaar, die Trauzeugen und die übrigen Gäste müssen medizinische Gesichtsmasken (OP-Masken), Masken des Standards KN 95/N95, FFP-2-Masken oder eines vergleichbaren Standards zum Betreten der Räumlichkeit tragen. Sobald der Sitzplatz erreicht ist, darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.  

Test-, Impf- und Genesenen-Nachweise

Generell gilt für standesamtliche Trauungen aktuell, dass von allen Personen, d. h. auch dem Brautpaar und der Trauzeugen, ein Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis, in Verbindung mit einem Lichtbildausweis, vorgelegt werden muss. Ausnahmen hiervon betreffen lediglich Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler wie folgt:

Kinder bis einschließlich 11 Jahre: Sind von der Testpflicht befreit.

Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren: Sind ebenfalls von der Testpflicht befreit, müssen sich allerdings durch einen Schülerausweis ausweisen. Andernfalls ist ein Testnachweis zu erbringen oder ein anderweitiger Nachweis, dass sie noch Schüler sind. 

Geimpfte Personen:
Müssen seit mindestens 14 Tagen einen vollständigen Impfschutz haben, andernfalls müssen Sie getestet sein. Geimpfte Personen müssen sich mit einem Lichtbildausweis ausweisen können und einen geeigneten Impfnachweis (z. B. Zertifikat in der CovPass-App, Impfpass oder dgl.) vorweisen.  

Genesene Personen:
Sind von der Testpflicht befreit. Als genesen gelten laut Verordnung nur diejenigen Menschen, die eine Corona-Infektion überstanden haben - und diese mit einem positiven PCR-Labortest (in Verbindung mit einem Lichtbildausweis) nachweisen können, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. Andernfalls ist ein Testnachweis zu erbringen.

Getestete Personen:
PoC-Antigen-Tests durch geschultes Personal (Schnelltests) und PCR bzw. PoC-PCR dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. Es sind entsprechende Zertifikate vorzuweisen, sowie ein Lichtbildausweis.  

Kontakterfassung

Die Kontaktdatenerfassung ist weiterhin erforderlich. Das Brautpaar erhält das entsprechende Dokument vorab durch das Standesamt.

Treffpunkt und Uhrzeit für das Einfinden der Gäste vor Beginn der Trauung

Aufgrund der aktuell erforderlichen Erbringung von Impf-, Test- bzw. Genesenen-Nachweisen, wird gebeten, dass sich die Gäste bereits 20 Minuten vor der Trauung einfinden, damit alle Ausweise und Nachweise entsprechend überprüft werden können. Das Brautpaar und die Trauzeugen werden gebeten, spätestens 10 Minuten vor der Trauung anwesend zu sein.

Treffpunkt für Trauungen im Ratssaal ist am Haupteingang vor dem Rathaus. 
Für Trauungen in der Krypta der Klosterruine Limburg ist der Treffpunkt am Brunnen vor dem Anwesen.
Sie werden jeweils von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin in Empfang genommen. 

Wichtig zu wissen:
Personen mit Husten, Erkältungssymptomen und Fieber können an der standesamtlichen Trauung nicht teilnehmen. 
Personen, die die o. g. Nachweise (Ausweisdokumente und erforderliche Impf-, Genesenen-, Testnachweise) nicht erbringen, können an der Trauung ebenfalls nicht teilnehmen.
Wir bitten um Verständnis, dass wir sogenannte Selbsttests nicht anerkennen und wir vor Ort auch
keine Möglichkeit zur Testung vorhalten können.

Danke für Ihr Verständnis!
Trotz aller Widrigkeiten freuen wir uns auf eine schöne Trauung mit Ihnen!
Ihre Standesbeamtinnen