Rathaus

Corona und Standesamt

Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zu Einschränkungen, welche die Stadt Bad Dürkheim auf Ihrer Sonderseite veröffentlicht hat.

Die speziell für das Standesamt und die standesamtlichen Trauungen gültigen Regeln haben wir hier für Sie zusammengetragen (Stand: 29.04.2021).

Persönliche Vorsprachen sind ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Rufen Sie uns gerne an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail. Bei dieser Gelegenheit können wir Sie bereits über die für Ihr Anliegen erforderlichen Unterlagen beraten und Ihren Termin individuell vorbereiten.

Trautermine im Rathaus für auswärtige Brautpaare werden zurzeit nicht vergeben.

Gäste bei standesamtlichen Trauungen

Gemäß der gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung sowie des Corona Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz darf das Hochzeitspaar derzeit von folgenden Personen begleitet werden:

·        zwei Trauzeugen,

·        einem evtl. erforderlichen Dolmetscher

·        Verwandten ersten Grades (also Eltern und Kinder des Paares) sowie deren Ehegatten oder Lebenspartner

·        Verwandten zweiten Grad (also Großeltern, Enkel, Geschwister des Paares) sowie deren Ehegatten oder

         Lebenspartner und

-        Personen eines weiteren Hausstands.

Die Gesamtzahl inkl. Standesbeamtin darf neun Personen nicht überschreiten.

Sämtliche bei der Trauung anwesenden Gäste sind in einem Kontaktformular mit Namen, Anschriften und Telefonnummern verbindlich einzutragen. Das ausgefüllte Formular muss dem Standesamt spätestens 2 Tage vor der Trauung vorliegen.

Wir bitten um Beachtung, dass das Betreten des Rathauses nur mit einer Mund-Nase-Abdeckung erlaubt ist sowie um Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln und des Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen. Während der Trauung gilt für alle Anwesenden die Maskenpflicht.

Ein Aufenthalt oder Sektumtrunk auf dem Gelände des Rathauses ist zurzeit nicht gestattet.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Keine Mitarbeiter gefunden.