Menu
Menü

Was ist beim Tragen einer Maske zu beachten?

Ab Montag, 27. April 2020 besteht beim Einkaufen und bei der Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs die Pflicht zum Tragen einer sogenannten Alltagsmaske. Ausnahmen von dieser Maskenpflicht gelten für Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres und für Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist. Dies muss durch eine ärztliche Bescheinigung nachgewiesen werden. Ausnahmen bestehen ebenso für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Geschäften, wenn anderweitige geeignete Schutzmaßnahmen, insbesondere Trennvorrichtungen, getroffen wurden.

Auch das Bürgerbüro im Rathaus und die Stadtbücherei dürfen nur mit einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske) betreten werden. 

Hier finden Sie eine Zusammenstellung, was Sie bei Masken beachten sollten:

Maskenpflicht: Was bei Masken zu beachten ist.


 

Mund-Nasen-Bedeckung

  • Einfache Barriere gegen Übertragen von Atemtröpfschen
  • Kann selbst genäht werden
  • Schützt das Gegenüber vor Ansteckung

! Wichtig: weiterhin Abstands- und Hygieneregeln beachten !


 

Maskenpflicht ab 27.04.

  • Wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, wie im ÖPNV und beim Einkaufen
  • Einfache, auch selbstgenähte Masken
  • Schals oder Tücher (über Mund und Nase!) sind eine Alternative

 

Reinigen und Pflegen

  • Maske nur 1x tragen (max. 3 Stunden), dann reinigen
  • Bügeleisen: gründlich und heiß bügeln
  • Waschmaschine: bei 60° bis 95° waschen
  • Backofen: bei 80° für 5 Min. erhitzen