Menu
Menü

Städtepartnerschaften

Die Stadt Bad Dürkheim pflegt fünf Partnerschaften und zwei Freundschaften mit in- und ausländischen Städten.

Basilika Mit der nordwestlich von Lyon gelegenen Stadt Paray-le-Monial wurde bereits im Jahre 1966 eine Partnerschaft besiegelt. Der weltbekannte französische Wallfahrtsort in Südburgund hat ca. 10.000 Einwohner.
Wells2 Seit 1983 besteht die Partnerschaft mit der südwestlich von Bristol in Somerset gelegenen englischen Stadt Wells. Die ebenfalls ca. 10.000 Einwohner zählende Stadt ist die kleinste, aber auch eine der schönsten Städte Großbritanniens.
Kluczbork2 Noch jung ist die im Oktober 2000 besiegelte Partnerschaft mit der polnischen Stadt Kluczbork (Kreuzburg). Die ca. 28.000 Einwohner zählende Stadt liegt im südwestlichen Teil Polens, am Fluss Strobrowa, einem rechten Nebenfluss der Oder.
Kempten Die seit 1951 bestehende Weinpatenschaft mit Kempten wurde im Jahr 2001 in eine Städtepartnerschaft umgewandelt. Das Oberzentrum mit ca. 65.100 Einwohnern ist die städtische Mitte des Ferienlandes Allgäu.
goethebrunnen kids 200 150 Eine Partnerschaft verbindet Bad Dürkheim seit 2015 mit dem thüringischen Kurort Bad Berka. Zuvor bestand seit 1990 eine Patenschaft.
Das Goethe-Bad mit ca. 7.400 Einwohnern liegt im 150 km² großen Landschaftsschutzgebiet "Mittleres Ilmtal", in der Nähe von Weimar und Erfurt.
Michelstadt Seit 1979 pflegt Bad Dürkheim eine Städtefreundschaft zu Michelstadt/ Odenwald. Die im Herzen des Odenwaldes gelegene Stadt hat knapp 17.000 Einwohner. Das spätgotische Rathaus aus dem Jahre 1484 gilt als "originellster Fachwerkbau Deutschlands".
Emmaus Die Städtefreundschaft zu Emmaus, USA, wurde im Jahr 1989 begründet. Die Stadt mit ca. 11.000 Einwohnern ist in Pennsylvania gelegen. Bereits seit 1979 findet ein regelmäßiger Schüleraustausch zwischen der Emmaus High School und der Carl-Orff-Realschule in Bad Dürkheim statt.
Ansprechpartner Adresse Öffnungszeiten
Dirk Friedrich Stadtverwaltung Bad Dürkheim
Mannheimer Straße 24
67098 Bad Dürkheim

Telefon: 06322 / 935 - 113
Telefax: 06322 / 8485

Mo. - Do.:
08.00 - 12.00 Uhr

Fr.: 8.00 - 13.00 Uhr

zusätzlich Do.:
14.00 - 18.00 Uhr

oder nach Vereinbarung