Stadtmuseum Bad Dürkheim

Veranstaltungen und Führungen entdecken-erleben!


Seminare und Workshops

  • 29. Mai | Museumstag zum Stadtfest | 11 bis 17 Uhr | im Stadtmuseum

    Ein Museumstag für Kinder und Erwachsene

    „Echte“ Kelten erzählen Spannendes und Kurioses rund um den Alltag in keltischer Zeit. Handwerker geben Einblicke in die Kunst des Bronzegießens, beim Pflanzenfärben erfährt man viel über die farbenprächtigen Stoffe und die Kleidung der Kelten und beim Kochen kann man den Kelten in den Topf schauen.

    Eintritt Frei

  • Absage Bürgerforum des Bezirksverbands Pfalz und der Stadt Bad Dürkheim Historisches Forschungsprojekt „Zwangsarbeit in der Pfalz“

     Das für Dienstag, 26. April 2022 um 18 Uhr im Dürkheimer Haus geplante Bürgerforum zur Vorstellung des Projekts „Zwangsarbeit in der Pfalz 1939 bis 1945“ muss aufgrund der geringen Zahl von Anmeldungen leider abgesagt werden. Sollte die Veranstaltung wiederholt werden, wird dies noch bekanntgegeben. Alle Interessierten seien alternativ auf eine identische Veranstaltung des Projekts in Rodalben hingewiesen, die in Kooperation mit der Stadt und Verbandsgemeinde für Mittwoch, 6. Juli 2022, 18 Uhr geplant ist. Weitere Informationen zum Bürgerforum in Rodalben werden zu gegebener Zeit öffentlich mitgeteilt.            

  • 08. + 09. Oktober 2022 | Römische Weinlese am Weilberg – eine Reise zurück in die Zeit vor 2000 Jahren 

    Nach langjähriger Pause wird am 8. und 9. Oktober auf dem Gelände des römischen Weingutes am Weilberg in Ungstein wieder einmal Römerwein gekeltert – wie schon vor 2000 Jahren.

    Wie bei früheren Aktionen wird auch dieses Mal die „I. Römerkohorte Opladen“ zu Gast sein. Mit der tatkräftigen Unterstützung der Trachtengruppe Ungstein werden dann in den im Original erhaltenen Kelterbecken nach römischer Art Trauben getreten. Der so gewonnene Rebensaft wird anschließend durch die Winzergenossenschaft Ungstein ausgebaut und im Folgejahr als „Fußgetretener“ abgefüllt. 

    Rund um das beliebte Spektakel bieten zahlreiche fachkundige Akteure den Besuchern interessante Einblicke ins römische Alltagsleben. So schildern Legionäre ihre harte Arbeit im Steinbruch am Kriemhildenstuhl. Was damals medizinisch schon möglich war, von allgemeiner Heilkunde bis zur Chirurgie, kann man aus dem berufenen Mund einer Ärztin erfahren. Ein Salzhändler berichtet von seinen weitreichenden Geschäftsbeziehungen, während ein Münzpräger seine „Schlagfertigkeit“ eindrucksvoll unter Beweis stellt. Bei ihrer praktischen Arbeit über die Schulter schauen lassen sich außerdem eine Töpferin, ein Steinmetz sowie ein Bronzegießer.

    Junge Besucher können unter Anleitung Schmuck basteln oder in der „Schola Romana“ die Schulbank drücken und sich im Schreiben und Rechnen üben, wie dies viele römische Kinder getan haben. Auch Erwachsene sind übrigens in der Schule willkommen. 
    Darüber hinaus informieren Mitarbeiter der Denkmalpflege aus Speyer über die Arbeit der Archäologen. Der Verein „Archäoflug“ beleuchtet das spannende Thema der Luftbildarchäologie und das Terra Sigillata Museum Rheinzabern zeigt schließlich, wie das berühmte Tafelgeschirr der Römer produziert wurde. Mehr lebendige Antike geht nicht!

    Veranstalter:
    Stadt Bad Dürkheim, Museumsgesellschaft Bad Dürkheim e.V. – Römisches Weingut am Weilberg
    Eintritt wird nicht erhoben, freiwillige Spenden für den Erhalt der Anlage sind allerdings sehr willkommen

    Römer wird mit Trauben gefüttert


Sonderausstellung ab 27. März 2022

Verlängert bis 07. August

Rudolf Virchow | Begründer der modernen Medizin
Sein Leben, sein Wirken... und seine Liebe zu Bad Dürkheim

Rudolf Virchow zählt zu den größten Medizinern der Geschichte. Als Pathologe, Anthropologe und Politiker befasste er sich zeitlebens mit der Konstituierung einer humanen Gesellschaft und einer sozialen Medizin, die er auf eine wissenschaftlich fundierte Grundlage stellte. Noch heute wird sein Name in Verbindung gebracht mit bahnbrechenden Erkenntnissen im Bereich der Pathologie und Sozialhygiene.

Weltweit wird in Fachkreisen sein 200. Geburtstag mit Aufsätzen, Dokumentationen und Vorträgen gefeiert. Der private Rudolf Virchow, der im ländlich geprägten Hinterpommern aufwuchs, findet dabei jedoch wenig Erwähnung. So ist es auch kaum bekannt, dass der schon damals berühmte Universalgelehrte, der viel arbeitete und wenig schlief, sich regelmäßig Erholung bei einer Traubenkur im beschaulichen Solebad Dürkheim gönnte, und hier einen inspirierten Austausch mit dem Bezirksarzt Veit Kaufmann pflegte. In der reichen Geschichte der Pfalz fand er zudem ein Faszinosum, das seinen Forschergeist intensiv beschäftigte. Das Stadtmuseum Bad Dürkheim beleuchtet in einer bilderreichen Ausstellung das Leben und Wirken eines Mannes, der das 19. Jahrhundert maßgeblich mitgestaltete, aber auch den Menschen hinter seinen Leistungen. Dabei entfaltet sich zugleich ein Stimmungsbild des spannungsgeladenen 19. Jahrhunderts, das durch Industrialisierung, Revolutionen und Kriege, durch wichtige Reformen, Entdeckungen und Erfindungen geprägt war.

Das Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration über das Haus des Deutschen Ostens in München.


Öffnungszeiten der Sonderausstellung im März: Dienstag bis Sonntag 14.00 bis 17.00 Uhr

 Weitere Informationen: 06322/935-4300 oder stadtmuseum@bad-duerkheim.de

Top Führungen im Stadtmuseum

In nächster Zeit werden wir Ihnen hier nach und nach Führungen durch unser Stadtmuseum präsentieren. Dabei lassen wir die Vergangenheit wiederaufleben: Personen aus der Zeit erzählen von ihrem Leben und eröffnen spannende Einblicke in die Geschichte unserer Kurstadt durch die Jahrhunderte.

Individuelle Führungen

Sie möchten gerne eine individuelle Führung durch das Stadtmuseum buchen? Unsere fachkundigen Museumsführer freuen sich auf Sie und bieten maßgeschneiderte Führungen - natürlich auch barrierefrei - für Einzelpersonen, Familien, Schulklassen und Gruppen an.

Veranstaltungen im Stadtmuseum

Veranstaltungen in besonderem Ambiente erleben im Stadtmuseum:
Konzerte, Lesungen und andere spannende Veranstaltungen im Weinbaukeller oder den Ausstellungsräumen. 

Erfahren Sie mehr über Bad Dürkheims Stadtgeschichte