Ukraine

Solidarität mit der Ukraine

 

Die Hilfsbereitschaft für die Menschen in der Ukraine ist groß. Täglich entstehen neue Initiativen und Unterstützungsprojekte. Hier veröffentlichen wir auf Wunsch die Projekte und wie Sie diese unterstützen können.

  • Wenn Sie Flüchtlinge aus der Ukraine bei sich in Bad Dürkheim aufnehmen wollen, kontaktieren Sie bitte im Vorfeld die Ansprechpartner der Stadt Bad Dürkheim: André Schuff (06322/935-3401) oder Cordula Ehlers (06322/935-3402).
    E-Mail senden Sie direkt an: ukraine@bad-duerkheim.de
  • Fragen allgemeiner Art zum Thema "Flüchtlingsaufnahme aus der Ukraine" werden auch durch die Kolleg:innen der Kreisverwaltung Bad Dürkheim, Ausländerbehörde, beantwortet: Telefon 06322/961-3122, Email: ukraine@kreis-bad-duerkheim.de.
  • Die Info-Hotline des Landes Rheinland-Pfalz steht als Ansprechstelle für Helfende und Geflüchtete aus der Ukraine bereit. Sie ist unter der kostenfreien Rufnummer 0800 9900 660 zu folgenden Zeiten erreichbar: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 9-14 Uhr. Weitere Informationen unter www.ukraine.rlp.de
  • Wenn Sie bereits Flüchtlinge aus der Ukraine bei sich in Bad Dürkheim aufgenommen haben, vereinbaren Sie bitte zur Wohnsitzanmeldung einen Sondertermin beim Bürgerbüro der Stadt unter der Rufnummer 06322/935-0. 

Wenn für die Anmeldung gültige amtliche Nachweise wie z.B. ein Reisepass vorgelegt werden können, erleichtert dies das weitere Verfahren. Können keine entsprechenden Dokumente vorgelegt werden und ist absehbar, dass Asylleistungen beantragt werden, wenden Sie sich bitte zur ordnungsgemäßen Registrierung an die Aufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Speyer,  Spaldingerstr. 100, 67346 Speyer, Tel.: 06232 87676-7001.

Wir danken allen Dürkheimerinnen und Dürkheimern, die sich für die Opfer dieses schrecklichen Krieges engagieren!