Pfalzmuseum für Naturkunde

Inspiration für schöne Urlaubserlebnisse.

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Bad Dürkheim gilt entsprechend der 25. Corona-Landesverordnung vom 23. August 2021 auch im Pfalzmuseum die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Ein Museumsbesuch ist nur unter Vorlage eines Impfnachweises (vollständige Impfung, mind. 14 Tage nach letzter Impfung), eines Genesenennachweises (mindestens 28 Tage, maximal 6 Monate alt) oder eines negativen Testnachweises (Schnelltest max. 24 Stunden alt; PCR-Test max. 48 Stunden alt). Schnelltests werden am Museum nicht angeboten. Bitte denken Sie daran, den entsprechenden Nachweis sowie einen Lichtbildausweis mitzubringen. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren gilt keine Testpflicht. Für Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensjahr gelten nach wie vor Maskenpflicht und Abstandsgebot. Die übrigen Hygienemaßnahmen (Abstand, Maskenpflicht, Kontaktdatenerfassung) gelten weiterhin unverändert.

Spannende Einblicke in das Pfalzmuseum für Naturkunde in Bad Dürkheim

Im historischem Pfalzmuseum für Naturkunde der POLLICHIA erfahren Sie viel Interessantes über das UNESCO-Biosphärenreservat Pfälzerwald, über die Geologie der Pfalz, die heimische Tier- und Pflanzenwelt und vieles mehr. Regelmäßig wechselnde und spannende Sonderausstellungen, sowie informative Vortragsveranstaltungen von Fachleuten zu naturkundlichen Themen ergänzen die Dauerausstellung.

Das Museum ist modernisiert und interaktiv gestaltet, besonders für kleinere Museumsfreunde ist es somit eine echte Attraktion. Und auch wenn einmal nicht die Sonne scheint lässt sich hier produktiv die Zeit vertreiben - Ein toller Familienausflug!

  • Outdoor-Programm für Familien im Oktober:

    Mit dem neuen Actionbound des Pfalzmuseums für Naturkunde – POLLICHIA-Museum in Bad Dürkheim zum Thema „Früchte und Samen“ geht es in den Herbst!

    Familien mit Kindern ab 5 Jahren sind eingeladen, im Zeitraum vom 04.10. bis 15.10.2021 montags bis freitags an diesem besonderen Outdoor-Programm teilzunehmen. Mit einer App-basierten, geführten Tour und einem Beutel mit allen hierzu benötigten Materialien, können die Familien einen Nachmittag lang die unterschiedlichen Früchte und Samen von Wildpflanzen kennenlernen und etwas über ihre Verbreitung erfahren.

    Die Familien benötigen ein Smartphone oder ein Tablet und bekommen darüber die Wegbeschreibung und die Spiel- und Aktionsanleitungen. Alle benötigten Materialien werden am Beginn des Rundgangs im Museum ausgeliehen und am Ende dort auch wieder abgegeben.

    Themen auf der 3 km langen Tour sind zum Beispiel das Haftvermögen von Klettfrüchten, die Verbreitung von Kastanientieren, das Erfinden eigener Flugsamen und die Lockwirkung von Beeren.

    Die Kosten für das Programm betragen 6,50 € pro Familie.

    Fragen und Anmeldung bitte telefonisch werktags unter 06322/9413-33 oder per E-Mail an D.Suray@pfalzmuseum.bv-pfalz.de.
    Bei einer Anmeldung per E-Mail sollte zur besseren Planung eine Telefonnummer und ein Wunschtermin angegeben werden.


  • "Ein Streifzug durch die Natur"

    Um voll und ganz in die spannende Welt der Naturkunde einzutauchen empfehlen wir unsere Gruppenführung "Ein Streifzug durch die Natur" im Pfalzmuseum für Naturkunde in Bad Dürkheim.

  • Die spannende Welt der Pilze

    Veranstaltungsreihe für Groß und Klein in den Herbstferien am Pfalzmuseum

    Die ganze erste Herbstferienwoche steht am Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum, in Bad Dürkheim im Zeichen der Pilze. Eine Frischpilzausstellung, ein Ferienprogramm und eine Offene Forschungswerkstatt für Familien erlauben einen tiefen Einblick in das Leben dieser interessanten Organismen.

    Am 10. Oktober 2021 findet im Zelt im Innenhof des Museums die „Frischpilzausstellung“ statt.

    Von 11 bis 17 Uhr wird hier die Vielfalt der Pilze anhand von echten Pilzen vorgestellt. Neben typischen Speise- und Giftpilzen, werden auch farbenfrohe, interessant geformte oder gefärbte Vertreter aus diversen Pilzgruppen, wie Holzpilze, Gallertpilze und Pflanzenpilze präsentiert. Auf mehreren Tischen ausgebreitet und naturnah arrangiert, finden sich zahlreiche Pilze, die der eine oder andere bestimmt schon einmal im Wald gesehen hat. An dem Tag werden mehrere Pilzkundler anwesend sein, die den Besucher*innen gerne Fragen rund um das Thema Pilze beantworten.

    In der ersten Ferienwoche findet im Rahmen des Ferienprogramms für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren die „Forschungswerkstatt Pilze“ statt. Dabei können die Teilnehmenden ihren eigenen Interessensschwerpunkten folgen. Die möglichen Themen reichen von „Vielfalt der Pilze“ und „Organismus Pilz“ über „Pilze aus Wald oder Zucht als Nahrungsmittel“ bis zum Thema „Pilze als Partner der Bäume (Mykorrhiza)“. Die interdisziplinär konzipierte Forschungswerkstatt ermöglicht es, zusätzlich zu den rein biologischen Aspekten der Artenvielfalt auch die Bereiche Wirtschaft und Handel, Kunst und Mythologie sowie Klima zu erschließen. Lebendpilze, Präparate, Modelle, Illustrationen und Literatur machen Lust, sich mit unterschiedlichen Themenbereichen zu beschäftigen. Die Arbeitsspielstationen zum Entdecken in der Natur, Forschen und Gestalten bieten allen die Möglichkeit, je nach Wissensstand, Lernvermögen und Interessenlage eigene Erkenntnisgewinne zu erlangen und diese kreativ umzusetzen. Das gemeinsame Arbeiten in einem Raum und die in den Ablauf integrierten Plenumsrunden schaffen Austausch, ermöglichen die Partizipation an den Ergebnissen anderer und regen eigene, neue Gedanken- und Handlungsstränge an. Die derzeit im Pfalzmuseum gezeigte Sonderausstellung „Unterirdische Beziehungskisten – Mykorrhiza: eine Verbindung zwischen Pilz und Pflanze“ bietet zusätzlich Inspiration und Information.

    Das Ferienprogramm findet eintägig am 13.10., 14.10. und 15.10.2021 jeweils von 10 bis 15 Uhr statt. Es ist eine Anmeldung erforderlich unter 06322/9413-21. Die Kosten für das Programm betragen 10 €.

    Für Familien schließt eine „Offene Forschungswerkstatt“ die Veranstaltungsreihe am 17.10.2021 ab. Im offenen Mitmachprogramm zwischen 11 und 16 Uhr können Interessierte sich mit dem Thema Pilze intensiv beschäftigen, Pilze kennenlernen, näher untersuchen und kleine Experimente dazu durchführen. Die Veranstaltungskosten sind im Museumseintritt enthalten. Es ist keine Terminreservierung oder Voranmeldung nötig, allerdings kann auf Grund der geltenden Regelungen der Zutritt begrenzt werden.

    Für alle Museumsveranstaltungen gilt die 3G-Regel. Entsprechende Nachweise sind bei Betreten des Museums vorzulegen. Die Testpflicht gilt für alle Gäste ab 12 Jahren. Zusätzlich gelten die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung, die Maskenpflicht und das Abstandsgebot.

  • Schummerstunden im Pfalzmuseum

     Im November 2021 und Januar 2022 finden wieder die beliebten Schummerstunden im Pfalzmuseum für Naturkunde, POLLICHIA-Museum, in Bad Dürkheim statt. Für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren (in Begleitung Erwachsener) werden Geschichten vorgelesen, die Bezug zu Objekten im Museum haben. Dabei können die Kinder Stück für Stück das Museum kennenlernen, spannende oder lustige Geschichten hören und am Ende immer ein kleines, selbst hergestelltes Andenken mit nach Hause nehmen.

    Es ist eine Anmeldung erforderlich unter (06322) 9413-21 (täglich außer montags). Die Kosten betragen 6 € pro Familie, Beginn um 17 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde.

    Für alle Museumsveranstaltungen gilt die 3G-Regel. Entsprechende Nachweise sind bei Betreten des Museums vorzulegen. Die Testpflicht gilt für alle Gäste ab 12 Jahren. Zusätzlich gelten die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung, die Maskenpflicht und das Abstandsgebot.

     Termine und Themen:

     03.11.2021      Vom kleinen Maulwurf...

    Schwein, Pferd und Tauben können beweisen, dass sie dem Maulwurf nicht auf den Kopf gemacht haben. Doch wer war es dann? Gut, dass die Fliegen sich in solchen Dingen auskennen.

     10.11.2021      Ein schräger Vogel

    Robert zieht sich wieder einmal bunt an. Weiß er denn nicht, dass Schwarz die einzige und schönste Farbe für einen Raben ist?

     17.11.2021       Fuchsbeute

    Wenn ein kleiner Fuchs erwachsen wird, erlebt er so manches Abenteuer und bevor er im nächsten Frühjahr selbst eine Familie gründen kann, muss er auch noch den Winter überstehen.

     24.11.2021        Was war hier bloß los?

    Eine Geschichte ganz ohne Worte. Wer Spuren lesen kann, kann sie trotzdem erzählen.

     05.01.2022      Es klopft bei Wanja in der Nacht

    In einer eisigen Winternacht suchen Hase, Fuchs und Bär Unterschlupf bei Wanja. Doch am nächsten Morgen sind sie alle wieder verschwunden. War alles nur ein Traum?

    12.01.2022      Fledolin verkehrt herum

    Fledolin ist verkehrt herum. Aber das hat durchaus seine Vorteile, denn so kann er den Ball im Wiesenhimmel besser finden, wenn Willi ihn verloren hat.

     19.01.2022      Wenn Tiere träumen

    „Im Winter träumt die Krähe, dass sie zur Sonne fliegt und sich in deren Nähe auf roten Wolken wiegt.“ Und wovon träumen Giraffen?

     26.01.2022       Verdi

    Verdi ist eine kleine, gelbe Schlange, die nicht groß und grün werden will und dafür alles riskiert. Onkel Maulfaul und Opa Schlaffi können das gar nicht verstehen.


Das darf bei Ihrem Urlaub in Bad Dürkheim keinesPFALZ fehlen!