Klimafreundliches Mobilitätskonzept Bad Dürkheim


Bad Dürkheim nachhaltig mobil

Die mobilitätsbezogenen Infrastrukturen und Systeme von Städten sind aktuell großen Veränderungen unterworfen und mit hieraus resultierenden Herausforderungen konfrontiert. Neben der Digitalisierung und dem demographischen Wandel sind vor allem der Klimawandel und die Energiewende zentrale Themen. Wie sich diese Themen auf Mobilitätsbedürfnisse, -verhalten und verfügbare Mobilitätsoptionen auswirken und wie damit zukünftig umzugehen ist, ließ die Stadt Bad Dürkheim anhand des vorliegenden klimafreundlichen Mobilitätskonzepts untersuchen.

Im besonderen Fokus des Mobilitätskonzeptes stehen die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit und damit einhergehend auch die Reduktion verkehrsbedingter Treibhausgasemissionen. Das Projekt bildete dabei ein Teilkonzept zum parallel erarbeiteten Klimaschutzkonzept der Stadt. Jedoch galt es, umfassende Lösungsansätze zu finden, die auch weitere wichtige Ziele in  der Verkehrsplanung berücksichtigen wie u.a. lokal wirkende Emissionen, die Verkehrssicherheit sowie eine attraktive und stadtverträgliche Straßenraumgestaltung.

Im Rahmen des Mobilitätskonzeptes sollte aufgezeigt werden, welche Entwicklungspotenziale Bad Dürkheim diesbezüglich hat und wo dabei die effektivsten Stellschrauben sind. Ziel des Projektes war, ein praxis- und anwenderorientiertes Konzept zur verbesserten Abstimmung der nachhaltigen Mobilitätsplanung  der Stadt zu erarbeiten, das die Grundlage für zukünftige Detailplanungen bildet.

Das Gesamtprojekt wurde in folgende zwei thematische Ebenen eingeteilt:
- Grundlagenebene
- Maßnahmenebene

Das gesamte klimafreundliche Mobilitätskonzept wurde in einem intensiven Beteiligungsprozess in Form von Bürgerforen und einer Onlinebeteiligung durch die Öffentlichkeit begleitet.

Nutzen Sie unsere interaktive Karte, auf der Sie die Anregungen und Verbesserungsvorschläge einer Straße oder eines Platzes ansehen oder uns melden können. 

Informationen zu relevanten Themenfeldern für das Mobilitätskonzept für Bad Dürkheim.

  • Gefördert durch:

    Nationale Klimaschutzinitiative

    Titel: Klimafreundliches Mobilitätskonzept für die Stadt Bad Dürkheim

    Laufzeit: 01.01.2018 – 31.12.2018

    Projektbeteiligte: Stadt Bad Dürkheim - PTV Transport Consult GmbH / Karlsruhe

    Förderkennzeichen: 03K07295

    Ziel und Inhalt des Vorhabens:
    Die Stadt Bad Dürkheim möchte strategisch und praxisorientiert die Aufgaben des Klimaschutzes angehen und ein umfassendes Klimaschutzkonzept, insbesondere für die Mobilität, entwickeln. Da der Verkehr – bundesweit betrachtet – für ca. 20% der CO2-Emissionen verantwortlich ist, sind besonders in diesem Bereich Maßnahmen zum Klimaschutz erforderlich. Bisher wurde der Bereich Mobilität im Hinblick auf CO2 Reduzierungspotentiale in Bad Dürkheim jedoch nicht systematisch untersucht. Zwar wurden einige Maßnahmen mit der Zielrichtung einer Förderung des Umweltverbundes umgesetzt, eine Berechnung der tatsächlichen Effektivität bzw. Wirkung im Hinblick auf die Klimaschutzziele fand jedoch bisher nicht statt.

    Die auf die Lenkung des motorisierten Individualverkehrs durch den Bau von Umgehungsstraßen und die Umgestaltung von innerstädtischen Straßen und Plätzen ausgerichteten Verkehrsentwicklungspläne aus den 1990er Jahren und 2005 sind weitgehend abgeschlossen. Zwar wurden seitdem ein Teilkonzept im Bereich Radverkehr sowie der Nahverkehrsplan 2006 erstellt bzw. fortgeschrieben, eine aktuelle, verkehrsmittelübergreifende und an Klimaschutz- bzw. Nachhaltigkeitszielen orientierte Planung fehlt jedoch in Bad Dürkheim. Diese soll nun im Rahmen der „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit" durch ein Klimaschutzteilkonzept zur Mobilität entwickelt werden.

    Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

     

    Projektträger Jülich:                                     www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

    Nationale Klimaschutzinitiative:                   www.klimaschutz.de

    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit:    www.bmu.de

    PTV Transport Consult GmbH / Karlsruhe   http://consult.ptvgroup.com/de/ptv-transport-consult-gmbh/

     


Ihre Ansprechpartner:

Keine Mitarbeiter gefunden.