Hier sind die Kleinen ganz Groß

Kinderveranstaltungen der Stadt Bad Dürkheim

Kindertheater

Veranstaltungen für Kinder 




Kindertheater "Lotta feiert Weihnachten" | 13. Dezember 2021 | 15 Uhr | Dürkheimer Haus, Kaiserslauterer Str. 1 | Einlass nach 2G-Regelung (Änderungen vorbehalten)

Wintergeschichten mit Lotta aus der Krachmacherstraße für Kinder ab 4 Jahren
Nach dem Buch „Lotta kann fast alles“ von Astrid Lindgren

Dornerei Theater Neustadt

Lotta aus der Krachmacherstraße kann Ski laufen, pfeifen, Blumen gießen, Geschirr spülen und kranken Leuten helfen. Sie kann wirklich schon fast alles, findet sie.
Und deshalb ist es für die kleine Lotta sicher auch „ganz einfach“, einen Weihnachtsbaum zu beschaffen, obwohl alle Bäume in der Stadt schon ausverkauft sind und sich ihre Familie schon darauf einstellt, diesmal ohne Tannenbaum zu feiern …
Wie sich alles genau zugetragen hat, wird von Tante Berg und ihrem treuen Hund Skotty lebhaft erzählt und von den Puppenspielern stimmungsvoll gespielt.

Hier geht es direkt zu den Tickets | oder in der Tourist Information, Tel. 06322 935-4500




Vorlesespaß aus der Bilderbuchkiste - Stadtbücherei Bad Dürkheim

Mit Bilderbüchern werden kleine Kinder ganz groß!

Einmal im Monat stehen unsere Bilderbücher im Mittelpunkt. Lustige und ernste Geschichten, Klassiker und Neuheiten warten auf kleine Zuhörer. Und wer ins Kindertheater geht, lernt hier  die Geschichte schon kennen.  Natürlich sind auch Eltern, Großeltern und alle, die für Kinder da sind, herzlich eingeladen.

Beginn jeweils um 16:00 Uhr bis ca. 16:45 Uhr
Eintritt frei!
Anmeldung erforderlich.
Für Kinder ab 3 Jahren
Anmeldung und Infos: Stadtbücherei, Tel.: 06322 935-4400

Infos der Stadtbücherei

Rückblick: Kindertheater "Die Geschichte vom kleinen Onkel | Dienstag, 16. November 2021 

Frei nach dem schwedischen Kinderbuchklassiker von Barbro Lindgren-Enskog für alle ab 3 Jahren
Artisjok Theater - Anke Scholz

Die großen und kleinen Zuschauer konnten eine warmherzige, liebevoll inszenierte und gespielte Geschichte über DAS Thema unserer Zeit erleben:
In einer großen Stadt wohnte in einem riesigen Hochhaus ein Mädchen zusammen mit ihrer Mutter, ganz oben unterm Dach. Das Mädchen hätte so gern einen Hund gehabt, aber ihre Mutter erlaubt es ihr nicht. Am liebsten saß das Mädchen am Fenster und beobachtete alles, was unten auf der Straße geschah.

Im selben Haus lebte ein Mann. Von oben sah er ganz klein aus, deshalb nannte sie ihn „kleiner Onkel“. Der Mann war sehr allein. Er hätte so gern einen Freund gehabt. Niemand mochte ihn, obwohl er nett und freundlich war. Das machte ihn sehr traurig. In seiner Not hängte er überall Zettel auf, auf denen stand: „Kleiner einsamer Onkel sucht einen Freund“. Dann wartete er.

Eines schönen Frühlingstages lief ihm ein Hund zu und legte zärtlich sein kalte Nase in seine Hand…

Eine behutsame Geschichte über Freundschaft, Allein- und Anderssein mit wenigen Worten und viel Musik.


Rückblick: Kindertheater "Wenn Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen" | Montag, 25. Oktober 2021 

nach dem Bilderbuch von Kathrin Schärer. Ab 4 Jahren

Figurentheater Pantaleon

Eine lebendig erzählte und mit wenig Mitteln phantasievoll umgesetzte Aufführung konnten 70 kleine und große Gäste miterleben, die am 25. Oktober dabei waren. Alexander Baginski ist selbst ein "Alter Hase", seit mehr als drei Jahrzehnten bringt er nun schon Kinderaugen zum Leuchten und so war es auch dieses Mal wieder. Ein fröhliches Kindertheaterstück, wunderbar umgesetzt. Wir sagen herzlichen Dank!



Die Geschichte:

Wo ist er?
Der Ort, wo Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen?
Und was passiert, wenn Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen?
Das wollte der Forscher gerne wissen und hat sich auf die Suche gemacht.
Dabei ist es spät geworden – von Fuchs und Hase keine Spur. Enttäuscht ging der Forscher in seinem Zelt zu Bett. Kaum schlief er, kam auch schon ein Hase- ein kleiner. Hat sich verlaufen und fand nicht mehr heim.
Und da war auch schon ein Fuchs- ein hungriger! Sperrte das Maul weit auf und wollte den kleinen Hasen fressen. “Haaa!” “Halt, nicht fressen! Weißt Du denn nicht, dass das der Ort ist, wo Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen?”, sagte der kleine Hase. “Gute Nacht” sagte der Fuchs und sperrt sein Maul weit auf. “Haaa!” “Halt, nicht fressen!”, sagte der kleine Hase. Denn das mit dem “Gute Nacht sagen” geht nicht so schnell. Der kleine, gewitzte Hase weiß Bescheid und erklärt dem Fuchs, was da so alles dazu gehört. Am Ende haben Mut und List gesiegt über die Angst vor dem Gefressen werden und die Geschichte ging natürlich gut aus...